HOME

Nach Unfall in ARD-Show: Peter Kraus leidet unter Panikattacken und Todesangst

In einer Unterhaltungsshow der ARD brach sich Peter Kraus Ende September die Schulter. Der "Bild"-Zeitung schilderte der Schlagerstar nun die dramatischen Folgen des Unfalls.

Leidet auch psychisch unter seinem Schulterbruch: der Musiker Peter Kraus (Archivbild)

Leidet auch psychisch unter seinem Schulterbruch: der Musiker Peter Kraus (Archivbild)

Der folgenschwere Unfall in einer ARD-Liveshow macht Schlagerstar Peter Kraus auch nach fünf Wochen noch schwer zu schaffen. "Ich habe nur noch Horrornächte, an Schlaf ist nicht zu denken", sagte der 78-jährige der "Bild"-Zeitung.

Der Österreicher leidet nach dem schmerzhaften Ereignis unter psychischen Problemen: "Sobald ich das Licht ausmache, bekomme ich Panikattacken, Schweißausbrüche und Angstzustände", sagte Kraus dem Blatt. Diese Attacken steigerten sich in regelrechte Todesängste. "Ich kann nicht mehr atmen und fürchte zu ersticken." Sein Arzt habe ihm deswegen Tabletten verschrieben.

Musik hilft Peter Kraus durch die schwere Zeit

Laut "Bild" therapiert sich der beliebte Entertainer neben einem täglichen Reha-Programm auch, indem er mit seiner Band Lieder für sein neues Album "Schön war die Zeit" aufnimmt. "Ohne meine Musik würde ich das alles nicht aushalten", sagte er der Zeitung

Entgegen ersten Befürchtungen musste Kraus wegen der Verletzung aber nicht unters Messer. "Die Schulter muss nicht operiert werden", teilte er Anfang Oktober via Facebook mit. Die Heilung des Schulterbruchs werde zwar länger dauern, aber das sei in Ordnung.

In der ARD-Show "Spiel für dein Land" hatte sich Kraus Ende September die rechte Schulter gebrochen. Der Musiker musste bei einem Spiel mit dem Schauspieler Axel Prahl (57) und Fußball-Kommentator Marcel Reif (67) auf einer Weichbodenmatte stehend herabfallende Sterne fangen.

Alle drei Kandidaten zeigten in dem Wettbewerb vollen Körpereinsatz. Beim vierten Stern fiel Kraus so unglücklich, dass er sich die Schulter brach. "Das war ein kindisches Spiel, was mit uns älteren Herrschaften in so einer Show eigentlich nichts zu suchen hatte", sagte Reif später der "Bild".

Japanische TV-Spielshow: Blas', sonst isst Du die Kakerlake!
mad, mit dpa