HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp 2019 : Ein Pornostar, ein Ex-Pärchen und die Stimme von Alf – diese Kandidaten sind dabei

Das Dschungelcamp öffnet seine Pforten zwar erst wieder im Januar 2019, doch schon jetzt kursieren Namen möglicher Kandidaten. Eine bekannte Sex-Podcasterin und ein ehemaliges GNTM-Teilnehmerin stellen sich offenbar den Herausforderungen des australischen Dschungels. 

Dschungelcamp 2019 : Ein Pornostar, ein Ex-Pärchen und die Stimme von Alf – diese Kandidaten sind dabei

Im Januar ist es wieder so weit: 12 Promis ziehen in den australischen Dschungel. Seit Wochen gibt es Spekulationen um die Teilnehmer der 13. Staffel des Dschungelcamps. Wer stellt sich dieses Mal den schwierigen Challenges? Diese zwölf Kandidaten scheinen nun festzustehen:

1. Chris Töpperwien

Den 44-Jährigen kennt man als "Currywurst-König" aus der Vox-Sendung "Goodbye Deutschland". Mit seiner Frau Magey ist er 2016 bei der RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars" dabei– die beiden belegen den dritten Platz.

2. Peter Orloff

Der Sänger, Produzent und Schauspieler schreibt Songs für Peter Maffay oder Freddy Quinn. Der 74-Jährige soll den abgesprungenen Peter Kraus als Kandidaten ersetzen.

3. Sandra Kiriasis

Die Olympiasiegerin von 2006 im Bobfahren holt insgesamt bereits sieben Weltmeistertitel. Weitere Medaillen gewinnt die 43-Jährige bei der Wok-WM mit Stefan Raab.

4. Tommi Piper

Bekannt wird der Schauspieler und Synchronsprecher in den 80er Jahren als deutsche Stimme von Alf. Der 77-Jährige liebt es, Musik zu machen - am liebsten mit einem Banjo oder einer Ukulele.

5. Sibylle Rauch

Auch ein Erotik-Sternchen darf bei dieser Staffel nicht fehlen. Sibylle Rauch zieht sich als 19-Jährige für den Playboy aus und spielt in der "Eis am Stiel"-Reihe mit.

6. Domenico de Cicco

Den 35-Jährigen kennen wir aus mehreren Kuppelshows. 2017 verliebt er sich in die Bachelorette Jessica, dann nimmt er selbst an "Bachelor in Paradise" teil. Vor Kurzem ist er Vater einer Tochter geworden und plant seinen nächsten Fernsehauftritt im Dschungelcamp.

7. Evelyn Burdecki

Die Ex-Freundin von Domenico dürfte für Spannungen im Dschungel sorgen. Beide lernten sich bei "Bachelor in Paradise" kennen, doch die Liebe hielt nicht lange.

8. Bastian Yotta

Ob er wirklich in den Dschungel geht? Mitte Dezember wird Yotta in Frankfurt wegen Steuerhinterziehung festgenommen. Der Reality-Star wandert 2014 nach Amerika aus – und lässt sich dabei fürs Fernsehen begleiten.

9. Leila Lowfire

Die 25-Jährige ist als Sexexpertin und Erotik-Model tätig. Ihre Zuschauer begeistert sie mit dem erfolgreichen Podcast "Besser als Sex".

10. Felix van Deventer

Der 22-Jährige spielt seit vier Jahren eine Hauptrolle in der RTL-Serie "Gute Zeiten Schlechte Zeiten". Seinem Sender bleibt er treu und wechselt nun in die Reality-Show.

11. Doreen Dietel

Die Schauspielerin eröffnet 2018 ihr eigenes Restaurant in Dürnbach bei Gmund. Nun sucht sie eine neue Herausforderung im Dschungelcamp.

12. Gisele Oppermann

Als Heulsuse wird Gisele 2008 bei "Germanys Next Topmodel" bekannt - doch der große Erfolg bleibt aus. Die 30-Jährige wirbt für ein Parfum und macht bei der RTL2-Sendung "Frauentausch" mit.

Auch wenn die Kandidaten noch nicht offiziell bestätigt sind, versprechen diese eine spannende neue Staffel.

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?