HOME

Letztes Mal "Schlag den Raab": Rekorde, Triumphe und bittere Niederlagen

Am Samstagabend duelliert Stefan Raab zum letzten Mal im TV. Wir erinnern noch einmal an die denkwürdigsten Sendungen und Kandidaten von "Schlag den Raab".

Schlag den Raab

Ganz in seinem Element: Stefan Raab war in seiner Show "Schlag den Raab" immer voll bei der Sache und wollte vor allem gewinnen.

Es hat sage und schreibe 52 Sendungen gedauert, ehe sich Stefan Raab erstmals einer Kandidatin geschlagen geben musste. Am 25. April 2015 war es so weit: Nachdem der Entertainer zuvor neun weibliche Gegner besiegt hatte, fand er in Maria Kleinebrahm seine Meisterin: Sie war damit die erste Frau, die "Schlag den Raab" gewonnen hat. Anlässlich Raabs letzter Sendung haben wir weitere Bestmarken herausgesucht:

1. Die längste Show

6 Stunden und 21 Minuten lang hauten sich Boris Becker und John McEnroe 1987 beim Davis Cup die Bälle um die Ohren. Die Partie ging als "die Schlacht von Hartford" in die Annalen der Tennisgeschichte ein und gilt bis heute als eines der längsten Matches aller Zeiten. Nur unwesentlich kürzer verlief das Duell zwischen Stefan Raab und seinem Widersacher Peter Meiners am 15. November 2014. Die beiden duellierten sich 6:11 Stunden, ehe der Medienanalyst im Ersatzspiel gewann und 2,5 Millionen Euro mit nach Hause nehmen durfte. Da war es 2.26 Uhr nachts.

2. Die meisten Zuschauer

Gewöhnlich sehen sich eine Folge der Spielshow "Schlag den Raab" zwischen 2,5 und 3,5 Millionen Zuschauer an. Doch am Abend des 18. September 2010 war alles anders: Im Schnitt vier Millionen Menschen wollten verfolgen, wie der Lehrer Thorsten Knaack Stefan Raab besiegte. Der Grund für diesen rätselhaften Zuschaueranstieg? Vermutlich Flaute auf den anderen Kanälen.

3. Raabs höchste Siege

Gleich zwei Mal gewann Stefan Raab mit dem Rekordergebnis von 66:0. Am 23. Oktober 2010 ließ er der Medizinstudentin Ria Sabay nicht den Hauch einer Chance. Mit dem gleichen Resultat fertigte er am 17. Dezember 2011 den Berufssoldaten Oliver Wallkötter ab.

4. Raabs bitterste Niederlage

Insgesamt 16 Mal musste sich Stefan Raab in 52 Sendungen geschlagen geben. Besonders bitter die Niederlage am 15. Januar 2011. Da deklassierte ihn der Sportstudent Deaon Maxwell mit 61:17 und brauchte dafür nicht einmal vier Stunden. Das wird den ehrgeizigen Raab besonders geärgert haben.

5. Der größte Jackpot

Es lief gut für Raab: Der Showmaster hatte seit Dezember 2011 sechs Spiele in Folge gewonnen. Der Jackpot war auf 3,5 Millionen Euro angeschwollen, als der Landwirt Bernd Stadelmann zum Duell antrat. Und tatsächlich gewann. Mit 70:50 distanzierte er den gelernten Metzger und unterbrach dessen Siegesserie. Raab ließ sich davon nicht beeindrucken: die nächsten sechs Gegner schlug er wieder.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(