HOME

Schmidts Sat.1-Comeback: Dirty Harry macht wieder Quote

Gleicher Marktanteil - mehr Zuschauer: Auch die zweite Ausgabe der Late-Night-Show von Rückkehrer Harald Schmidt brachte Sat.1 gute Quoten.

Viel besser kann ein Comeback eigentlich nicht laufen. Harald Schmidt kam, lästerte, machte Quote - und dazu gab es wohlwollende Kritiken. Doch damit nicht genug: Am zweiten Tag konnte der Chefzyniker von Sat.1 seine Zuschauerzahlen noch steigern, vor allem bei den jungen Zuschauern. Da konnte selbst Stefan Raab mit "TV Total" nicht mithalten.

1,43 Millionen Zuschauer sahen am Mittwochabend die "Harald Schmidt Show", 40.000 Menschen mehr als noch am Dienstag. Das brachte Schmidt mit 11,6 Prozent Martkanteil den gleichen Wert wie am Vortag ein. Durch die zuvor laufende Live-Übertragung des Champions League-Spiels FC Villareal gegen Bayern München hatte der Late-Night-Veteran offenbar einen guten Vorlauf.

In der wichtigen Zielgruppe von 14 bis 49 Jahren kam die "Harald Schmidt Show" sogar auf 16,1 Prozent Marktanteil (0,93 Millionen Zuschauer). Damit gewann die Sendung auch bei den jüngeren Zuschauern hinzu. Stefan Raab erreichte mit seinem "TV Total" in der gleichen Zielgruppe nur 9,3 Prozent Marktanteil. Unter den Schmidt-Fans scheint sich damit eine alte Weisheit wieder zu bewahrheiten: "Ohne Harald geh ich nicht ins Bett" - zumindest dienstags und mittwochs.

cjf