VG-Wort Pixel

"Sing meinen Song" Samy Deluxe stichelt gegen The BossHoss: "Ist Scooter euer Ghostwriter?"


Der Satz saß: Mit seiner Interpretation des Songs "Shake & Shout" hat Rapper Samy Deluxe bei The BossHoss für leichten Unmut gesorgt. Vor allem eine Zeile fanden die Berliner Country-Rocker gar nicht lustig.

Toll gemacht, super interpretiert: Schmieren sich die Kandidaten bei "Sing meinen Song" normalerweise gern gegenseitig Honig um den Mund, nachdem ihr Lied von einem anderen Künstler vorgetragen wurde, guckten Alec Völkel und Sascha Vollmer von The BossHoss dann doch etwas dumm aus der Wäsche. Grund war der Auftritt von Rapper Samy Deluxe, der sich am Dienstagabend in der dritten Folge des Tauschkonzerts des Liedes "Shake & Shout" der Berliner Country-Rocker annahm.

Mit der Originalversion hatte die Interpretation des Hamburger Musikers am Ende tatsächlich wenig gemein. Nicht nur hatte Deluxe den Text komplett verändert und in eine Rap-Version umgewandelt, auch hielt er einige Sticheleien bereit. Gleich zu Beginn warf er den beiden entgegen: "Ich hab den Song gehört und habe kein Wort verstanden. Ich habe den Text gegoogelt und habe kein Wort verstanden. Ich habe die Übersetzung gegoogelt und habe kein Wort verstanden. Jungs, worüber redet ihr?"

"Ich glaube, es hackt!"

Reagierten The BossHoss zunächst nur leicht verwirrt, sorgte Deluxe nur wenig später dann doch für Unmut. Auslöser war seine gerappte Frage: "Ist Scooter euer Ghostwriter?" Die im Hip-Hop-Genre als "Diss" bezeichnete Stichelei kam bei den Cowboys jedenfalls nicht so gut an. "Das fand ich nicht so geil", sagte Völkel leicht angesäuert nach der Performance. "Wir dachten einen kurzen Moment: 'Was hat er gesagt? Ich glaube, es hackt!'".

Die Aufregung war letztlich aber nur von kurzer Dauer - zumal Deluxe nach seinem Auftritt versöhnliche Töne anschlug und an den Humor der beiden appellierte. Völkel hatte sich da bereits beruhigt. "Rapper machen das halt so, Die dissen halt. Ich würde sagen, das war ein freundlicher Anstupser", befand der 44-Jährige. Auch Vollmer nahm dem Rapper den Diss nicht übel - wollte sich diesen aber offenbar dennoch kurz vorknöpfen: "Da müssen wir nachher noch mal Armdrücken mit Samy machen", so sein mit einem Augenzwinkern versehener Kommentar.

mod

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker