HOME

Neue Show: Stefan Raab kehrt zurück auf die Bühne

Stefan Raab hat sich vor drei Jahren vom Fernsehgeschäft verabschiedet. Jetzt kehrt er zurück auf die Bühne. Das dürfen die Fans von dem Entertainer erwarten.

Stefan Raab tritt demnächst live in Köln auf

Stefan Raab tritt demnächst live in Köln auf

DPA

Mit seinen Formaten und Shows hat Stefan Raab die Fernsehlandschaft Deutschlands der vergangenen 20 Jahre geprägt. Ob als Teilnehmer oder Mentor beim Eurovision Song Contest, als ehrgeiziger Gegner bei "Schlag den Raab" oder täglich bei "TV total" - Raab konnte einige große Erfolge verbuchen. 

Stefan Raab kehrt zurück

Umso überraschender erfolgte 2015 der Abschied des Show-Mannes in den Ruhestand. Seine letzte "TV total"-Sendung hatte Raab am 16. Dezember 2015. Jetzt kommt er zurück. Der 51-Jährige wird am 18. Oktober, 17. November und am 8. Dezember eine Live-Show unter dem Titel "Stefan Raab live" in der Lanxess-Arena in Köln geben. 20.000 Zuschauer passen in die Halle. Tickets gibt es ab 58 Euro, bislang ist nur die November-Show ausverkauft.

Die "Bild"-Zeitung hatte über angebliche Details aus dem neuen Programm berichtet. Allerdings meldete sich das "Stefan Raab live-Team" über die Facebook-Seite der Produktionsfirma Brainpool wenig später zu Wort und dementierte die Details aus der "Bild"-Meldung. Die Inhalte seien "in großen Teilen schlicht erfunden", hieß es. "Die Informationen zu Ablauf und Inhalt der Show sind frei erfunden." Auch die Zusammenstellung der Gäste sei "in Teilen erfunden". Zudem war berichtet worden, dass es "ein Mini-TV-Comeback" gäbe sowie "eine Live-Schalte zu ProSieben". Beides sei ebenfalls unwahr.

"Spiegel online" hatte zudem davon berichtet, dass Raabs ehemaliger Sender ProSieben die gesamte Show live übertragen würde. Auch dies wurde von den Veranstaltern dementiert und inzwischen auch im "Spiegel"-Artikel angepasst.

Was genau die Zuschauer also erwartet, muss abgewartet werden.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels wurden unter Bezug auf die "Bild"- und "Spiegel online"-Meldungen die angeblichen Details von Stefan Raabs kommender Show genannt. Da der Veranstalter diese Informationen in weiten Teilen dementiert hat, wurden sie aus diesem Artikel gelöscht.

Lena in Oslo
ls