HOME

Streit bei DSDS: An der Schlagerqueen scheiden sich die Jury-Geister

Für "Deutschland sucht den Superstar" holte Dieter Bohlen Andrea Berg als Gast-Jurorin. Vor allem Jury-Mitglied Mateo freute sich herzlich wenig. Das Positivste der siebten Mottoshow: die Quoten.

Mit seiner Idee, Schlagersängerin Andrea Berg als Gast in die Jury von "Deutschland sucht den Superstar" zu holen, ist Poptitan Dieter Bohlen auf Kritik gestoßen. Vor allem Jury-Mitglied Mateo war nicht angetan von der Idee. Während der Samstagabend-Show stichelte er gegen die Schlagerqueen. Berg ignorierte den Sänger der Band Culcha Candela konsequent.

In der "Bild"-Zeitung machte Mateo sich Luft: "Mir geht diese Klüngelei zwischen Dieter Bohlen und den Verantwortlichen im Sender auf die Nerven". Und weiter schoss er gegen die Gast-Jurorin: "War das jetzt Andrea Berg oder Helene Fischer? Ich kenn mich da nicht so aus?" Bill Kaulitz gab sich im Gegensatz zu Mateo ganz brav und beteiligte sich nicht am Berg-Bashing des Jury-Kollegen. Die 47-Jährige konnte sich über einen netten Empfang des Tokio Hotel-Sängers freuen.

Trotz scheint der Schlager-Faktor der Show gut zu tun: Im Vergleich zur letzten Mottoshow stieg die Zuschauerquote ein wenig an. 4,44 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu. Vor allem Zuschauer über 50 wählten als Abendunterhaltung die Castingshow.

Die beste Sängerin ist raus

Gesungen wurde übrigens auch - zumindest nachdem einiges an Nervosität verflogen war. Kandidatin Beatrice Egli, eine der wenigen, die sich über Bergs Besuch freute, soll vor ihrem Auftritt hinter der Bühne einen Schwächeanfall erlitten haben. Trotzdem schaffte sie den Sprung in die nächste Mottoshow.

Als letzter Mann im Kandidaten-Team sang sich Ricardo Bielecki in die nächste Runde. Mit seiner Interpretation des Liedes "Careless Whisper" von George Michael erntete er viel Lob von der Jury. Er selbst fand, dass das Stück "wie die Faust aufs Auge gepasst" hat. Ebenso wie Ricardo ist auch Lisa Wohlgemuth beim nächsten Showdown dabei. Sie überzeugte Jury und Zuschauer mit ihrem zweiten Song "Baby When The Light" von David Guetta feat. Cozi. Den ersten Titel "Angel" von Sarah McLachlan hatte die 21-Jährige noch verpatzt.

Auch Susan Albers konnte die Jury überzeugen: "Du gehörst absolut in die Top 3", sagte Mateo. Die Zuschauer sahen das allerdings anders. Die wohl beste Sängerin der Show musste vorzeitig ihre Koffer packen.

kmi/jat