VG-Wort Pixel

"Tatort" verliert gegen Fußballl Drehbuchautor schimpft wegen Sendeplatz auf ARD


Wotan Wilke Möhring musste am Sonntagabend gegen König Fußball antreten - und verlor. Der "Tatort" hatte die zweitniedrigste Quote in diesem Jahr. Der Drehbuchautor gibt die Schuld der ARD.

Es war einer der besten "Tatort"-Folgen in diesem Jahr: Wotan Wilke Möhring ermittelte als Thorsten Falke im Fall "Verbrannt". Eine beklemmend gute Geschichte, die auf einer wahren Begebenheit beruht. Doch leider honorierten die Zuschauer das nicht mit guten Einschaltquoten. Kommissar Falke scheiterte am Fußball.

Zwar schalteten immerhin 7,20 Millionen Menschen am Sonntagabend den "Tatort" ein, was im  im Gesamtmarkt einer Quote von 19,8 Prozent entsprach. Doch gemessen am Durchschnitt der "Tatort"-Quoten von rund 9 Millionen ist "Verbrannt" gescheitert. Schuld hat die Parallelübertragung der Fußball-Europameisterschaftsqualifikation Deutschland gegen Georgien auf RTL. Das Spiel wollten 13,48 Millionen Zuschauer sehen - und machte den Kölner Sender mit 43,3 Prozent Marktanteil zum Abendsieger.

Aber warum hat die ARD den neuen "Tatort" überhaupt gegen Fußball antreten lassen und stattdessen keine Wiederholung gesendet? Drehbuchautor Stefan Kolditz ist jedenfalls über den aussichtlosen Sendeplatz sauer. "Diesen Fall an einem Abend gegen ein Fußball-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft zu senden, halte ich nicht nur für fahrlässig, sondern fast schon für vorsätzlich", sagte er der "Bild"-Zeitung. Er habe bereits im Vorfeld der Programmplanung davor gewarnt.

Der Sendeplatz gegen Fußball ist den Prinzipien der ARD geschuldet. Die Programmmacher haben entschieden, dass außerhalb der Sommerpause keine Wiederholungen gesendet werden - Fußball hin oder her. Das Ergebnis ist die zweitschlechteste "Tatort"-Quote in diesem Jahr. Nur der im Juli gezeigte Krimi des Schweizer Fernsehens lief noch schwächer.

Einen kleinen Trost gibt es: Wer den Fall von gestern doch noch sehen möchte, hat heute Abend noch einmal Gelegenheit dazu. Die ARD wiederholt verbrannt um 0.35 Uhr im Ersten.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker