VG-Wort Pixel

TV-Quoten RTL punktet mit sozialkritischer Reportage


Die RTL-Reportage über Arm und Reich hat am Mittwochabend bei den 14-49-Jährigen das Wettrennen um die Einschaltquoten gewonnen. Beim Gesamtpublikum kam die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" am besten an.

Mit einer Reportage über Arm und Reich in Deutschland hat RTL am Mittwochabend bei den jüngeren Zuschauern gepunktet. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schalteten um 21.15 Uhr 1,75 Millionen Zuschauer "Armes Deutschland, reiches Deutschland" mit Peter Kloeppel ein - ein Marktanteil von 15,1 Prozent. Damit war RTL bei der Altersschicht Quotenführer. RTL hatte der sozialen Schieflage in Deutschland einen Thementag gewidmet.

Beim Gesamtpublikum in der Hauptsendezeit siegte das ZDF mit der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst". 5,74 Millionen Zuschauer schalteten um 20.15 Uhr Rudi Cernes Verbrecherjagd ein. Das entspricht einem Marktanteil von 19,0 Prozent. Das Ehedrama "Jahr des Drachen" in der ARD wollten 4,12 Millionen Menschen sehen (13,6 Prozent). RTL erreichte mit der Dokusoap "Christopher Posch - Ich kämpfe für Ihr Recht!" 3,06 Millionen (10,1 Prozent).

Die aufwendige Verfilmung von Ken Folletts Abenteuerromans "Die Säulen der Erde" auf Sat.1 konnte derweil nur 1,93 Millionen Zuschauer vor die Glotze locken (6,8 Prozent). Die Krimiserie "Rizzoli & Isles" auf Vox schalteten 2,27 Millionen ein (7,5 Prozent). Die Arztserie "Grey's A

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker