HOME

Stern Logo Der TV-Tipp des Tages

TV-Tipp des Tages für den 10.2.: "Unter anderen Umständen": Die Tote im Museum

stern.de führt Sie mit dem TV-Tipp des Tages durch den Fernseh-Dschungel. Heute: eine neue Folge der tollen ZDF-Krimireihe "Unter anderen Umständen" - bis in die Nebenrollen grandios besetzt.

"Unter anderen Umständen: Falsche Liebe" 20.30 Uhr, ZDF
KRIMI Es muss nicht immer "Tatort" sein, wenn man einen guten deutschen Krimi sehen will: Insbesondere das ZDF hat einige hochkarätige Produktionen am Start, die das Niveau eines durchschnittlichen "Tatorts" sogar übertreffen. Da wäre allen voran die brillante Krimireihe "Unter Verdacht" zu nennen, mit Senta Berger und Rudolf Krause als interne Ermittler. Daneben hat sich aber auch "Unter anderen Umständen" als weiteres Krimi-Highlight etabliert. Seit 2006 zeigt das ZDF eine Folge pro Jahr. Im Mittelpunkt steht ein Kommissariat in Schleswig. Das Ermittler-Team ist durch die Bank großartig besetzt, was allein schon das Einschalten lohnt. Daneben bietet die Stadt an der Schley eine interessante und unverbrauchte Kulisse für die Fälle.

In "Falsche Liebe", dem neunten Einsatz von Jana Winter (Natalia Wörner) und ihrem Team, hat die Kommissarin zunächst mit privaten Problemen zu kämpfen. Die alleinerziehende Mutter wirkt im Dienst ausgelaugt, macht Fehler und gefährdet damit Einsätze. Ihr Chef Arne Brauner (Martin Brambach) vermutet einen Burn-out und möchte sie eine Weile aus dem Verkehr ziehen. Auch privat steht sie Jana Winter unter Stress: Ihr Sohn hat einen Mitschüler geschlagen und muss einen Schulverweis befürchten.

Umso heftiger verbeißt sie sich in den Fall: Eine Museumswärterin wurde im Schleswiger Landesmuseum aufgespießt. Verdächtige gibt es jede Menge: Der Museumsdirektor hatte mit der Toten ein Verhältnis. Damit kommt auch dessen Ehefrau (Catrin Striebeck) in betracht. Ein Motiv hätte aber auch die eifersüchtige Restauratorin (Tanja Schleiff). Oder war es am Ende doch der behinderte Gärtner (Peter Jordan), um den sich seine Schwester (Maria Simon) so rührend kümmert? Die Ermittler dringen nur mühsam durch den eigenwilligen Museums-Kosmos - und müssen nebenbei noch jede Menge Probleme miteinander klären. Ein spannender und kurzweiliger Film.
Ein TV-Tipp von Carsten Heidböhmer, Redakteur bei stern.de

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(