HOME

Valentina Pahde als Jo Gerners Enkelin Sunny Richter: Marienhof-Sternchen wird neues Gesicht bei GZSZ

Sie ist die neue Schönheit bei GZSZ: Als Jo Gerners Enkelin Sunny Richter ist Valentina Pahde ab Januar in der RTL-Vorabendserie zu sehen. Zuvor spielte sie bei "Marienhof" und "Forsthaus Falkenau".

Die Schauspielerin Valentina Pahde ist ab Ende Januar 2015 bei GZSZ zu sehen

Die Schauspielerin Valentina Pahde ist ab Ende Januar 2015 bei GZSZ zu sehen

Ein neues Gesicht bei der RTL-Vorabendserie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ("GZSZ"): Die 20-jährige Valentina Pahde steht ab sofort am Set in Potsdam vor der Kamera. Als Sunny Richter wird sie am 28. Januar 2015 in Folge 5671 erstmals zu sehen sein und die verwöhnte Enkelin von Fiesling Jo Gerner (Wolfgang Bahro) geben.

Gerners Sohn Raùl Richter ist gerade erst den Serientod gestorben, nun kommt Sunny zum Studieren aus Taiwan nach Berlin. Luxus und Markenkleidung sind für das Mädchen - die Tochter von Vanessa Moreno und Frank Richter - ganz normal. Geld wird in ihrer Familie als Ersatz für Zeit und Liebe gesehen.

Valentina Pahde hat in dieser Hinsicht nicht viel mit ihrer Figur gemeinsam. "Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Eltern." Für die Rolle ist sie aus München nach Berlin gezogen, hat aber auch schon vor ihrem "GZSZ"-Engagement TV-Erfahrung gesammelt. "Ich habe mit drei Jahren mit der Schauspielerei begonnen."

Angefangen hat Pahde bei der Serie "Forsthaus Falkenau", wo sie sich fast zehn Jahre lang eine Rolle mit ihrer Zwillingsschwester teilte. Anschließend war sie für mehr als zwei Jahre bei der Soap "Marienhof" engagiert. Im vergangenen Jahr feierte Pahde schließlich ihr Debüt auf der Kino-Leinwand - als Greta in "Fack ju Göthe".

stb/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel