VG-Wort Pixel

"Wer wird Millionär?"-Special Barbara Schöneberger rettet Jogis Jungs – bei diesen Fragen versagten Kimmich und Co.

Leon Goretzka und Joshua Kimmich
Leon Goretzka und Joshua Kimmich kamen bei "Wer wird Millionär?" ins Schwitzen
© MG RTL D
Sechs Spieler der Fußballnationalmannschaft nahmen am Montagabend bei Günther Jauch Platz. Im "Wer wird Millionär?"-Special sollten Joshua Kimmich und Co. ihr Wissen unter Beweis stellen. Doch Barbara Schöneberger musste nachhelfen.

"Ich habe schon Bundesligaspiele gespielt, da war ich weniger nervös“, gestand Leon Goretzka zu Beginn der Show. Gemeinsam mit seinen Nationalmannschaftskollegen Joshua Kimmich, Niklas Süle, Lukas Klostermann, Oliver Bierhoff und Kevin Trapp nahm er am Montagabend an einer Sonderausgabe von Günther Jauchs Rateshow "Wer wird Millionär?" teil. Im Special "Die Mannschaft spielt" sollten Jogis Jungs unter Beweis stellen, dass sie nicht nur was in den Beinen, sondern auch im Kopf haben.

Die Spieler hatten dabei einen enormen Vorteil gegenüber gewöhnlichen Kandidaten. Sie durften in Zweierteams antreten und Fragen gemeinsam beantworten. Trotzdem kamen die drei Duos teilweise ins Straucheln und benötigten Hilfe. Da Corona bedingt kein Studiojoker zur Verfügung stand, durften sie gleich zwei Mal jemanden anrufen. Besonders oft taten sie das bei Telefonjoker Barbara Schöneberger. Die musste gleich mehrfach ran.

Schöneberger rettet Goretzka und Kimmich

Bei dieser 64.000-Euro-Frage strauchelte das Duo Kimmich und Goretzka: "Was steht tatsächlich im italienischen Wörterbuch?", wollte Moderator Jauch wissen. Die Antwortmöglichkeiten: A: futschikato, B: picobello, C: schickeria oder D: incognito. Beide wussten die richtige Antwort nicht und zogen Schöneberger zu Rate. Die brachte die beiden auf die richtige Fährte: D.

Erst bei der 125.000-Euro-Frage stiegen Kimmich und Goretzka aus. "Für die Gewinnung welcher Spezialität sollte der entsprechende Baum ein Mindestalter von 30 bis 40 Jahren haben?" A: Ahornsirup, B: Zimtstange, C: Olivenöl oder D: Muskatnuss. Die richtige Antwort wäre der Ahornsirup gewesen.

Süle und Klostermann rätseln über Grammy-Pinkler

Niklas Süle und Lukas Klostermann riefen Schöneberger sogar zwei Mal an. Die 8000-Euro-Frage, wer auf seinen Grammy gepinkelt habe, wussten sie nicht – und diesmal versagte auch Schöneberger. "Ich würde sagen Justin Bieber", sagte sie, war sich aber nicht sicher. Zum Glück entschieden sich die beiden gegen den Rat der Moderatorin und nahmen Kanye West – die richtige Antwort. Dafür konnte Schöneberger bei der 64.000-Euro-Frage weiterhelfen. Die lautete: "Die Monarchin welchen Staates wird manchmal 'Vulkankönigin' genannt, weil sie angeblich 60 Zigaretten am Tag raucht?“ Dir richtige Antwort war Dänemark. Am Ende erspielten die beiden 125.000 Euro.

Auch Bierhoff und Trapp brauchen Hilfe

Zu ihrem vierten Telefonjoker-Einsatz gelangte Barbara Schöneberger bei Oliver Bierhoff und Kevin Trapp. Die wollten für 32.000 Hilfe bei der Frage: "Egal ob Slouchy Jeans, Slouchy Boots oder Slouchy Bag - alle sind ihrem Namen nach besonders …?“ "Slouchy klingt doch schon nach schlabberig", wusste Schöneberger und verhalf dem DFB-Team damit zu weiteren 32.000 Euro.

Insgesamt erspielten die Fußballer damit 222.500 Euro für den guten Zweck und stellten unter Beweis: Sie stecken den Sand doch nicht in den Kopf.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker