HOME
Münchens Robert Lewandowski macht nach dem Spiel ein Selfie

Champions League

Vier Tore in 14 Minuten: Lewandowski führt FC Bayern zum Sieg

Was für ein grandioser Auftritt von Robert Lewandowski! Der Pole erzielt beim 6:0 der Bayern vier Tore innerhalb einer knappen Viertelstunde. So schnell war noch kein Torjäger in der Königsklasse. Unter Trainer Hansi Flick ist der Rekordmeister auf Erfolgskurs.

Serge Gnabry

Neuer Star der DFB-Elf

Wahnsinnsquote bei der Nationalmannschaft: Serge Gnabry auf den Spuren Gerd Müllers

Lief gut in der Frankfurter Commerzbank-Arena: Die deutsche Nationalelf bejubelt Gnabrys Treffer zum 2:1.

EM-Qualifiaktion

Dank Gnabry und Goretzka: Deutschland feiert Kantersieg gegen Nordirland

Leon Goretzka jubelt über das Tor zum 2:0

4:0 gegen Weißrussland

Auf zur Euro 2020! Deutsche Nationalelf bucht EM-Ticket

Thomas Müller jubelt mit Robert Lewandowski über seinen späten Siegtreffer gegen Bochum

DFB-Pokal

Bayern schrammt knapp an einer Blamage gegen Bochum vorbei

 EM-Qualifikation: Deutschlands Thilo Kehrer, Leroy Sane und Torschütze Marco Reus bejubeln das 1:0

EM-Qualifikation

Torfestival! DFB-Elf schießt Estland mit 8:0 ab

Niko Kovac

Bundesliga im stern-Check

"Die Würde des Menschen ist unantastbar"? Bei Niko Kovac machen die Bayern eine Ausnahme

Von Tim Sohr
Dirk Nowitzki beendet seine NBA-Karriere

Dirk Nowitzki

Die Reaktionen im Netz auf den Rücktritt

FC Bayern - FC Heidenheim 5:4 - Robert Glatzel jubelt im Pokal-Spiel

DFB-Pokal

Pokal-Wahnsinn: Heidenheim hat FC Bayern am Abgrund - SV Werder siegt auf Schalke

Ziel rassistischer Pöbeleien: Nationalspieler Leroy Sané und Ilkay Gündogan

Männer stellen sich

Rassistische Pöbeleien gegen Sané und Gündogan: Verdächtige stellen sich der Polizei

Joachim Löw hat mit dem DFB-Team noch viel Arbeit vor sich
Pressestimmen

Länderspiel in Wolfsburg

"Der neue Weg wird kein leichter sein": So kommentiert die Presse das Remis der DFB-Elf

Leon Goretzka (m.) wird für seinen Ausgleichstreffer gegen Serbien gefeiert

Testspiel in Wolfsburg

Deutschland verschenkt Sieg gegen Serbien - hässliches Foul gegen Sané

Augsburgs Rani Khedira (r.) sitzt niedergeschlagen auf dem Rasen, während die Bayern-Spieler jubeln

Bundesliga

Bayern schrammen in Augsburg an der Blamage vorbei

FC Bayern München
Kolumne

Rot Weiß - die Bayern-Fan-Kolumne

Überfordertes Mittelfeld: Niko Kovac bekommt Bayerns Schwachstelle nicht in den Griff

Leon Goretzka, Thomas Müller, Kingsley Coman, Mats Hummels und Serge Gnabry (v.l.n.r.) feiern Goretzkas Treffer gegen Stuttgart

FC Bayern München

Keine Rotation mehr: Diese Bayern-Profis dürften demnächst viel Frust schieben

Von Tim Schulze
FC Bayern - Niko Kovac und Thomas Müller beim Bundesliga-Spiel in Hoffenheim
FC Bayern Fan-Kolumne

FC Bayern

Niko Kovac überrascht und gewinnt - doch für Liverpool braucht er einen Plan B

FC Bayern - TSG Hoffenheim - Leon Goretzka schießt das 1:0 für die Münchner

3:1 in Hoffenheim

Achtung BVB! Diese Bayern wollen noch Meister werden - aber sie sind verwundbar

Trainer Niko Kovac vom FC Bayern München
Pressestimmen

Kantersieg des FC Bayern

So kommentieren Medien den Befreiungsschlag des Niko Kovac

Robben, Ribéry und Lewandowski feiern 5:1 des FC Bayern über Benfica in der Champions League

5:1 gegen Benfica

Krise? Welche Krise? "Robbery" und Lewandowski retten Niko Kovac: "Er gehört zu uns"

Kalou schießt das 1:1 für Hertha BSC beim BVB

Bundesliga, 9. Spieltag

Kalou schockt den BVB - Stuttgart kassiert vier Tore in 13 Minuten

FC-Bayern-Trainer Niko Kovac steht mächtig unter Druck
Kolumne

Rot-weiß - FC Bayern-Fan-Kolumne

Kovac sollte den Löw machen und zwei etablierte Stars auf die Bank setzen

Bundestrainer Joachim Löw

Wichtige Spiele in der Nations League

Die Probleme von Kovac sind jetzt die Probleme von Löw

Uli Hoeneß beim FC Bayern München
Kolumne

Rot-weiß - die Bayern-Fan-Kolumne

Hoeneß muss jetzt dringend eine bittere Wahrheit verkünden

Trainer Niko Kovac zur Situation beim FC Bayern: "Nicht nur ich bin überrascht, sondern viele. Das konnte man in der Form nicht erwarten."
Kolumne

Rot-weiß - die Bayern-Fan-Kolumne

Alt-Stars wie Boateng, Martinez und Robben lassen Kovac hängen. So muss der Coach reagieren!

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?