HOME

Vorschau: TV-Tipps am Mittwoch

In "Unterwerfung" (Das Erste) wird ein Literaturprofessor mit der Entscheidung konfrontiert, zum Islam zu konvertieren. Ein Dino-Hybrid sorgt in "Jurassic World" (ZDF) für Chaos und bei "Bachelor in Paradise" (RTL) steht ein Thai-Kochkurs an.

20:15 Uhr, Das Erste, Unterwerfung, Satiredrama

François (Edgar Selge) ist Literaturwissenschaftler und Trinker. Seine Beziehungen zu Frauen sind auf ein Jahr befristet, sein Leben ist ausreichend glücklich. Bis zu dem Tag, als der charismatische muslimische Politiker Mohamed Ben Abbes in Frankreich Staatspräsident wird, das Patriarchat und die Polygamie einführt und François seine Anstellung verliert. In seiner zunehmenden Vereinsamung erreicht ihn das Angebot des Rektors Rediger (Matthias Brandt), seine Lehrtätigkeit an der Sorbonne wieder aufzunehmen, unter einer Bedingung: Er muss zum Islam konvertieren.

20:15 Uhr, ZDF, Jurassic World, Dinoabenteuer

Die Jungen Gray (Ty Simpkins) und Zach (Nick Robinson) besuchen ihre Tante Claire (Bryce Dallas Howard) - Leiterin des neu eröffneten Freizeitparks "Jurassic World". Als ein aggressiver Dinosaurier freikommt, bricht im Park die Hölle los. Gemeinsam mit Dino-Trainer und Navy-Veteran Owen (Chris Pratt) muss Claire versuchen, den übermächtigen "Indominus Rex", eine spektakuläre Neuzüchtung, zu stoppen und die Jungen aus der Gefahr zu retten.

20:15 Uhr, RTL, Bachelor in Paradise, Datingshow

Heute mischen zwei weitere Ladys das Paradies auf: Annika und Janika sind gekommen, um möglichst zu bleiben. Beim ersten Date geht es zu einem gemeinsamen Thai-Kochkurs, denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Auch eine Kajak-Tour und ein Picknick auf einer einsamen Sandbank versprechen traute Stunden zu zweit. In der fünften Nacht der Rosen entscheiden die Männer, für welche Frauen der Traum von paradiesischer Liebe hier ausgeträumt ist.

20:15 Uhr, kabel eins, Ein perfekter Mord, Psychothriller

Spekulant Steven (Michael Douglas) hat alles, was man sich wünscht - nur eines nicht: Die Treue seiner jungen Frau Emily (Gwyneth Paltrow), die sich mit dem fragwürdigen Künstler David (Viggo Mortensen) vergnügt. Als Steven von dem Verhältnis erfährt, schmiedet er einen perfiden Plan: Er bietet David viel Geld an, damit dieser Emily tötet. So kann er sich rächen und finanziell sanieren: Denn Steven ist bankrott. Brillantes Remake des Hitchcock-Klassikers.

20:15 Uhr, arte, Dallas Buyers Club, Drama

Dallas, 1985: Der großspurige White-Trash-Cowboy Ron Woodroof (Matthew McConaughey) steht auf Glücksspiel, Whiskey, Kokain und ungeschützten Sex mit Prostituierten. Er verachtet Homosexuelle und tickt deshalb komplett aus, als ihm die Ärzte nach einem Arbeitsunfall die niederschmetternde Diagnose HIV mitteilen. Woodrood beginnt sich selbst zu behandeln und entdeckt, dass alternative Präparate mehr bringen als das einzige in den USA zugelassene Medikament AZT. Weil die Kosten hoch sind, springt der homophobe Texaner über seinen Schatten und gründet mit dem ebenfalls HIV-infizierten Transvestiten Rayon (Jared Leto) einen Beschaffungsring: den "Dallas Buyers Club".

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(