VG-Wort Pixel

Paris Trauer um Alber Elbaz – Modeschöpfer stirbt im Alter von 59 Jahren

Tod von Modedesigner Alber Elbaz
Der israelische Modeschöpfer Alber Elbaz ist im Alter von 59 Jahren gestorben (Archivbild aus dem Jahr 2015)
© Etienne Laurent/EPA / DPA
Alber Elbaz arbeitete für die einige der berühmtesten Modehäuser Frankreichs. Nun ist der Designer im Alter von 59 Jahren in Paris gestorben.

Die Modewelt trauert um Alber Elbaz: Der israelische Designer, der unter anderem für das berühmte Modehaus Yves Saint Laurent gearbeitet hat, ist im Alter von 59 Jahren in Paris gestorben. "Mit Schock und enormer Traurigkeit hörte ich von Albers plötzlichem Tod", sagte Johann Rupert, Chef des Schweizer Luxusgüterkonzerns Richemont, in einer Mitteilung. "Alber hatte einen wohlverdienten Ruf als eine der hellsten und beliebtesten Persönlichkeiten der Branche."

Rupert und Elbaz waren Geschäftspartner. Der Konzern Richemont ist an Elbaz Modelabel AZ Factory beteiligt. "Ich habe nicht nur einen Kollegen, sondern auch einen geliebten Freund verloren", wird Rupert weiter zitiert. Details zu der Todesursache wurden bisher nicht bekannt. Nach Angaben der "BBC" soll Elbaz an einer Covid-19-Erkrankung verstorben sein. 

Elbaz zählte viele Hollywoodstars zu seinen Fans

Elbaz hatte für mehrere berühmte französische Modehäuser gearbeitet. Er designte unter anderem für Guy Laroche, Yves Saint Laurent und zuletzt mehrere Jahre für das Modehaus Lanvin. Lanvin wurde bereits im Jahr 1889 von der Modeschöpferin Jeanne Lanvin in Paris gegründet. Es ist demnach das älteste französische Couture-Modehaus. Elbaz verjüngte und belebte die Marke. 

Seine Kreationen begeisterten eine ganze Reihe von Hollywood-Stars, darunter Natalie Portman und Meryl Streep. "Die Kleider von Alber für Lavin sind die einzigen, in denen ich mich wie ich fühle – oder sogar wie eine bessere Version von mir selbst", sagte Streep im Jahr 2015. Sie hatte sich unter anderem bei der Oscar-Verleihung im Jahr 2012 für eine Kreation des israelischen Modeschöpfers entschieden. Streep gewann an dem Abend die Auszeichnung als Beste Hauptdarstellerin für ihre Darbietung in "Die Eiserne Lady". 

Zuletzt sorgte der israelische Modeschöpfer mit der Gründung seines eigenen Labels AZ Factory für Furore. Im Zentrum der Designs stehen markante Schnitte und ein hoher Tragekomfort. Dieser wird durch Stoffe gewährleistet, die den Körper durch verschiedene Elastizitätsstufen betonen und die Individualität der Trägerin unterstreichen. "Seine umfassende Vision von Mode ließ Frauen sich schön und wohl fühlen, indem er traditionelle Handwerkskunst mit Technologie verband – hochinnovative Projekte, die die Branche neu definieren wollten", sagte sein Wegbegleiter Johann Rupert.

"Alber, wir werden Dich für immer lieben", steht auf der Seite des Labels.

Quelle: Mitteilung von Richemont

ikr

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker