HOME

Kristen Stewart zwei Mal beim Dreh verletzt: Tollpatschiges Schneewittchen

Erst der Arm, dann der Fuß: Kristen Stewart zog sich beim Dreh ihres aktuellen Films gleich zwei Verletzungen zu. Die 21-Jährige Schauspielerin nimmt es jedoch mit Humor. Neu sei das für sie nicht.

Mit Blessuren verschiedenster Art plagt sich momentan Kristen Stewart. Der Dreh ihres neuen Films "Snow White and the Huntsman" scheint der "Twilight"-Darstellerin viel abzuverlangen. "Meine Füße tun so weh", jammerte sie bei der Weltpremiere des vierten Teils der "Twilight"-Saga am Montag in Los Angeles. "Ich habe mir gerade den Fuß bei Snow White verletzt, das passiert mir ständig.", sagte Stewart "Access Hollywood". "Das hier wird also das letzte Interview, dass ich in High Heels gebe."

Gesagt, getan. Die 21-jährige Schauspielerin tauschte wenig später ihre Designer-Schuhe von Jimmy Choo, die sie zu einem lilafarbenen Paillettenkleid trug, gegen Turnschuhe aus. Doch der Fuß ist nicht die einzige Verletzung, die sich die Schauspielerin bei ihrem aktuellen Filmdreh zuzog. In dem Märchenfilm, in dem auch Charlize Theron mitwirkt, erlitt sie zudem einen Bänderriss im Arm. "Ich habe mich bei einer Kampfszene mit den Zwergen verletzen", sagte Stewart vor wenigen Tagen der britischen Zeitung "The Sun".

Nun erklärte sie, ihre häufigen Verletzungen seien auf ihre Tollpatschigkeit zurückzuführen. "Ich bin so ein Trampel... sobald das Wort 'Action!' fällt, macht es keinen Unterschied, was man zu mir sagt - ich verletze mich so oder so. Aber ich liebe Stunts trotzdem!" Ob ihr angeblich bevorstehendes Projekt ihrer Gesundheit so gut tun wird? Stewart wird als die Darstellerin in Warner Brothers Anime-Verfilmung "Akira" gehandelt. Hier soll sie in die Rolle der Kei schlüpfen, eine junge Rebellin mit übernatürlichen Kräften, die es in einem futuristischen Tokio mit dem politischen System aufnimmt. Aber wer sich gegen Zwerge und Vampire behauptet hat, dem sollte eine Zeichentrickverfilmung wenig Angst machen.

liri/Bang
Themen in diesem Artikel