VG-Wort Pixel

"Game of Thrones" Tamzin Merchant sollte die Drachenmutter spielen - doch dann wurde eine andere weltberühmt

Tamzin Merchant
Schauspielerin Tamzin Merchant
© Rebecca Cabage/ / Picture Alliance
Eigentlich sollte Tamzin Merchant bei "Game of Thrones" Daenerys Targaryen spielen. Doch dann drehten die Produzenten die Pilotfolge neu und gaben die Rolle an Emilia Clarke. Warum? Darüber hat Merchant nun erstmals gesprochen.

Es hätte die Produktion ihres Lebens werden können: Die junge Britin Tamzin Merchant war 2009 für eine neue Serie namens "Game of Thrones" engagiert worden. Die damals erst 21-jährige Schauspielerin sollte die Rolle der Daenerys Targaryen bekleiden. Es wurde sogar eine Pilotfolge mit Merchant gedreht. Doch heute kennt alle Welt die ein Jahr ältere Schauspielerin Emilia Clarke als blonde Drachenmutter. Was ist geschehen?

Darüber hat Tamzin Merchant nun erstmals gesprochen. Im Interview mit dem Fachblatt "Entertainment Weekly" erzählte die heute 33-Jährige, weshalb sie die Rolle wieder verlor, die sie hätte weltberühmt machen können. 

Dass sie diese Chance verpasste, darüber verspürt sie keine Bitterkeit. Im Gegenteil: Merchant berichtet, ihr habe die Rolle von Anfang an nicht zugesagt. Sie habe schon vor dem Dreh des Piloten aussteigen wollen, berichtet sie dem Magazin. Sie sei dann aber auch aufgrund des Vertrages davon überzeugt worden, es zu probieren und den Piloten zu drehen.

"Game of Thrones": Das Pferd hatte eine Erektion

Was danach geschah, schildert sie so: "Dann fand ich mich nackt und voller Angst in Marokko auf einem Pferd reitend, dass sich ganz klar mehr darüber freute, dort zu sein, als ich", sagt die Schauspielerin. Worauf sie damit anspielt: Als sie eine Sexszene mit ihrem Film-Mann Khal Drogo (Jason Momoa) drehte, soll das Pferd eine Erektion bekommen haben.

Merchant habe auf ihr Bauchgefühl hören sollen, sagt sie heute. "Was mich begeistert und mich antreibt, ist eine fesselnde Geschichte und eine fesselnde Figur." "Game of Thrones" sei das für sie nie gewesen.

Links schaut Baby-Yoda aus "Madalorian" mit großen Augen nach rechts oben, rechts reitet ein White Walker aus "Game of Thrones"

Die Produzenten entschlossen sich schließlich, den Pilotfilm mit Clarke noch einmal zu drehen. Die erlangte als blonde Königin Weltruhm, was die ausgebotete Schauspielerin neidlos anerkennt: "Es ist offensichtlich, dass Emilia Clarke geboren wurde, die Rolle zu spielen."

Auch wenn Tamzin Merchant diese große Chance verpasste - mit dem weiteren Verlauf ihrer Karriere kann sie dennoch zufrieden sein. Von 2014 bis 2017 war sie in der US-Serie "Salem" zu sehen, zuletzt wirkte sie in der Fantasyserie "Carnival Row" mit.

Verwendete Quelle:"Entertainment Weekly"

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker