HOME

"Jimmy Kimmel Show": "Bitch": Sharon Stone liest Beleidigungen vor

Jimmy Kimmel ist ein schonungsloser Comedian. In seiner Rubrik "Celebrities read mean Tweets" lesen Promis böse Tweets vor, in denen sie beschimpft werden. Jetzt war Sharon Stone an der Reihe.

Justin Bieber, Kristen Stewart oder Katy Perry: Late-Night-Talker Jimmy Kimmel bekommt regelmäßig Besuch von den ganz Großen aus Film- und Musikbranche und weiß die Prominenten für seine Späße zu nutzen - zum Beispiel für seine Rubrik "Celebrities read mean Tweets". Untermalt von der herzzereißenden Melodie von R.E.M.s Evergreen "Everybody hurts" liest dann etwa Teenie-Star Justin Bieber: "Lieber Gott, bitte gib uns 2Pac zurück. Wir geben dir dafür Justin Bieber."

Für die neueste Folge der "Mean Tweets" konnte Kimmel sogar Schauspielerin Sharon Stone überzeugen. Und es wirkt, als lese der Star aus den 1980ern den Tweet vor der Kamera zum ersten Mal überhaupt. "Ich erinnere mich noch daran als die Worte 'Sharon Stone ist im Fernsehen' Freude in mir auslösten an Stelle von: 'Ich hasse diese Schlampe'", schreibt ein Twitter-Nutzer und sorgt so dafür, dass Stone der Öffentlichkeit einen bitterbösen Blick zuwirft.

Wirklich sauer scheint sie immerhin nicht zu sein. Kurz nach der Austrahlung der Kimmel-Show tweetete sie selbst den Link zum entsprechenden Youtube-Video - und wurde von ihren Fans dafür hochgelobt.

she