VG-Wort Pixel

30. Geburtstag von Britney Spears Von tiefen Abstürzen und großen Erfolgen


Um die Jahrtausendwende war sie der größte Popstar des Planeten, später erlebte Britney Spears einen beispiellosen Absturz. Doch sie hat zurückgekämpft: An ihrem 30. Geburtstag befindet sie sich auf Welttournee. Britney ist wieder da.

Britney Spears wird 30. Ihre Zeiten als heißestes Popsternchen des Planeten liegen schon eine Weile zurück. Doch die Sängerin hat sich nach ihrem beispiellosen Absturz berappelt und befindet sich noch bis zum 10. Dezember auf Welttournee.

Im Teenie-Alter wurde sie zunächst als Moderatorin des "New Mickey Mouse Club" im Disney Channel bekannt, wo sie zusammen mit Christina Aguilera und Justin Timberlake auftrat. Ihre eigene Musikkarriere startete mit einem Knall: Gleich ihr erster Hit "Baby One More Time" stürmte 1999 weltweit die Charts. Die gleichnamige CD ist in den USA noch immer das meistverkaufte Debütalbum einer Künstlerin. Zwischen 1999 und 2006 verkaufte kein Interpret mehr Platten als sie, bis heute sind es mehr als 100 Millionen Alben.

Während sie bei ihrem Debüt zunächst mit ihrem Lolita-Image kokettierte und im Video in Schuluniform auftrat, inszenierte Spears sich später als lüsterner Vamp. Tatkräftige Hilfe bei dem Imagewandel kam von Madonna persönlich: Die gab Spears bei den MTV Video Music Awards 2003 vor laufenden Kameras einen langen Kuss.

Der Ruhm, die Pfunde, das Image

Zum Imagewandel gehörte auch ein neues Outfit: Insbesondere das Dekolletee wurde großzügiger, gleichzeitig wurde Britney Spears fülliger. Das Resultat: Ihr kaum verhüllter Busen drohte das letzte bisschen Verhüllung wegzusprengen, so wie bei ihrem Konzert in Oberhausen 2004. 2006 ließ sie sich für das Magazin "Harper's Bazaar" nackt ablichten - zu diesem Zeitpunkt war sie im sechsten Monat schwanger.

Doch der gigantische Ruhm machte Spears zu schaffen. Schlagzeilen produzierte sie in jener Zeit weniger mit ihrer Musik als mit ihren Abstürzen im Nachtleben. Weder bei der Auswahl ihrer Kleidung noch bei der Wahl ihrer Freunde bewies sie ein gutes Händchen. Britney Spears stürzte regelrecht ab - mit sichtbaren Folgen: In einem Friseursalon in Los Angeles ließ sie ihren Kopf kahl rasieren. Ein gefundenes Fressen für die Boulevardpresse: Spears wurde zum weltweiten Gespött.

Britney Spears drohte in dieser Zeit alles zu verlieren: Ihre Ehe mit Kevin Federline war bereits in die Brüche gegangen, 2007 verlor sie auch noch das alleinige Sorgerecht für die beiden gemeinsamen Söhne.

2007 wieder auf Erfolgsspur

Und der Abstieg ging noch weiter: Am 3. Januar 2008 wurde Britney Spears in einem Krankenwagen ins Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert. Zuvor hatte sie sich mit ihren Kindern in ihrer Villa verbarrikadiert. Ende Januar 2008 wurde Spears in eine Suchtklinik zwangseingewiesen. Sei stelle eine "Gefahr für sich und andere" dar.

Musikalisch war sie 2007 dank ihres Hits "Gimme More" wieder auf der Erfolgsspur. Ihr Auftritt bei den MTV Video Music Awards geriet dennoch zur Katastrophe: Für ihre peinliche Darbietung erntete sie Hohn und Spott, zahlreiche Zeitungen mokierten sich zudem über ihre überschüssigen Pfunde.

Doch Spears kämpfte sich zurück: Ein Jahr später trat sie erneut bei den MTV Video Music Awards auf. Sie räumte drei Preise ab und wurde durchweg für ihre Performance gelobt.

Ein positives Fazit zum 30.

2011 veröffentlichte sie ihr siebtes Studioalbum. "Femme Fatale" erreichte in 29 Ländern die Top Ten, in den USA, Kanada und Australien erklomm es sogar die Spitze der Charts.

Im Mai eröffnete Spears zusammen mit Rihanna die Billboard Music Awards. Ende August dieses Jahres wird sie erneut bei den MTV Video Music Awards ausgezeichnet. Den Preis nimmt sie aus den Händen von Lady Gaga entgegen.

An ihrem 30. Geburtstag kann Britney Spears ein positives Fazit ihres bisherigen Lebens ziehen: Sie hat brutale Abstürze erlebt, aber sie ist wieder da. Derzeit befindet sie sich auf Welttournee.

hw/che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker