HOME

58. Bambi-Gala: Partytime mit Vic und Anna

Stars und Sternchen haben sich und ihren Erfolg bis zum Morgen in Stuttgart gefeiert. Viel von ihrem knochigen Rücken zeigte Victoria Beckham. Im Mittelpunkt des Abends stand Königin Silvia von Schweden.

Die Stars und Sternchen der 58. Bambi-Gala in Stuttgart haben ihren Erfolg bis zum frühen Freitagmorgen bei einer Party feiert. Die ARD übertrug die Veranstaltung, durchschnittlich 6,72 Millionen Menschen sahen zu, das entspricht einem Marktanteil von 22,1 Prozent. Moderiert wurde das Event von Harald Schmidt, assistiert wurde er dabei von dem Model Eva Padberg.

Unter den Gästen waren DaimlerChrysler-Chef Dieter Zetsche, Fußball-"Kaiser" Franz Beckenbauer, Ex-Tennisstar Boris Becker, die Modeschöpfer Willy Bogner und Karl Lagerfeld sowie die Schauspieler Mario Adorf und Veronica Ferres. Die meisten Stars wollten am Freitag abreisen. Dann wird auch der insgesamt 1800 Quadratmeter große rote Teppich im Mercedes Benz Museum wieder aufgerollt.

Die Mahnung vor der Party

Höhepunkt des live in der ARD übertragenen Abends war ein Appell von Königin Silvia von Schweden, mehr Verantwortung für die Kinder dieser Welt zu übernehmen. "Ergreifen Sie die Partei der Kinder und sorgen sie dafür, dass die Grundrechte der Kinder eines Tages als Selbstverständlichkeit empfunden werden!" Die Monarchin setzt sich seit Jahren für ausgebeutete und sexuell missbrauchte Kinder in aller Welt ein. Sie wurde für ihren außergewöhnlichen Einsatz für Kinder mit dem Ehren-Bambi ausgezeichnet.

Ex-Spice-Girl Victoria Beckham in schwarz-goldener Robe mit freiem Rücken war für die Laudatio für den Modeschöpfer Roberto Cavalli angereist. US-Filmstar Samuel L. Jackson kam nach Stuttgart, um den Bambi in der Kategorie "Film international" entgegenzunehmen. Auch zwei deutsche Filme standen zur Ehrung an: "Das Parfum" von Produzent Bernd Eichinger und "Deutschland. Ein Sommermärchen", die Dokumentation von Sönke Wortmann zur Fußball-WM. Weitere Preisträger waren die Scissor Sisters (Shooting Star), die Operndiva Anna Netrebko (Klassik), die Schauspieler Nadja Tiller und Walter Giller (Lebenswerk), Mario Adorf (Kultur), Jens Lehmann und Oliver Kahn (Sport) sowie drei freiwillige Helfer der Fußball-WM, die Band Juli (Musik national) und Jörg Immendorff (Kunst).

DPA / DPA