HOME

Karte gesperrt, Hund spielt verrückt: Adeles peinlicher Ausflug zu H&M

Selbst einer Multimillionärin wie Adele passieren alltägliche Missgeschicke. Bei einem Konzert in den USA erzählte sie nun von einem Ausflug zur Bekleidungs-Kette H&M.

Adele

Eine emotionale Adele bei den Brit Awards 2016. Sie liebt es, auf ihren Konzerten mit den Fans zu plaudern.

Sie ist laut dem Wirtschaftsmagazin "Forbes" über 72 Millionen Euro schwer, doch das schützt selbst Superstar Adele nicht vor peinlichen Momenten mit der Kreditkarte. Wie die Sängerin diese Woche bei einem Konzert im kalifornischen San Jose erzählte, verlief ein Shopping-Ausflug kürzlich nicht ganz nach Plan.

Erst macht die Kreditkarte Ärger, dann Adeles Hund

Gewohnt bodenständig suchte sich Adele bei der schwedischen Mode-Kette H&M einige Schnäppchen aus, doch an der Kasse kam es zu einem Vorfall. "Ich war bei H&M und meine Karte wurde abgelehnt. Oh mein Gott, war das peinlich", sagte Adele laut der britischen Zeitschrift "Mirror" zu den Fans. "Es wusste zwar niemand, wer ich bin, aber ich habe mich so geschämt", plauderte die 28-Jährige weiter.

Und damit nicht genug: Im Geschäft spielte plötzlich ihr Dackel Louie verrückt. "Dann hat auch noch mein Hund versucht, einen anderen Hund zu kratzen. Mein Ausflug zu H&M war echt toll... Aber keiner hat mich erkannt, ich denke, ich werde damit durchkommen," sagte die Sängerin.

Adele liebt es, ihren Fans persönliche Geschichten zu erzählen

Adele ist bekannt für die zahlreichen Anekdoten aus ihrem Leben, die sie während ihrer Welttournee regelmäßig von der Bühne aus ihren tausenden Fans erzählt. Erst im Juli erzählte sie bei einem Konzert in Chicago, dass ihr zweiter Hund Attila eingeschläfert werden musste und widmete ihm einige Songs. Außerdem plaudert sie regelmäßig über die Aktivitäten, die sie in den jeweiligen Städten unternommen hat. In Berlin besuchte sie zum Beispiel den Zoo mit ihrem Söhnchen Angelo, in San Jose war es eben ein Shopping-Trip. Adele wurde übrigens trotz des Vorfalls fündig: Im Kosmetik-Laden Sephora nebenan habe sie dann zugeschlagen, so die Sängerin.

sst
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(