HOME

Amerikaner Jeremy Meeks: Der schönste Knacki der Welt

Der Kriminelle Jeremy Meeks sieht aus wie ein Model. Sein Polizeifoto macht ihn in wenigen Stunden zum beliebtesten Häftling Amerikas. Hollywood hat auch schon angeklopft.

Von Frank Siering, Los Angeles

Mehr als 150.000 Likes und über 6000 Kommentare auf der Facebook-Seite vom Stockton Police Department in Kalifornien. Keine Frage, das Polizeifoto von Häftling Jeremy Meeks hat ihn innerhalb von nur fünf Stunden zum "Sexiest Knacki Amerikas" gemacht. Vor allem die stechend blauen Augen haben es den "Fans" des 30-jährigen, tätowierten Kaliforniers angetan.


Meeks wurde zusammen mit drei Komplizen wegen illegalen Besitzes schwerer Waffen festgenommen. Die Kommentare lesen sich wie Fanbriefe: ,"Ein Mann zum Verlieben", schreibt Holly auf der Facebook-Seite der Polizei. "Unglaublich schön, wie ein Filmstar", fügt Melanie hinzu. Und Katie schwärmt: "Den würde ich auf der Stelle heiraten."


Meeks war auf einer Ranch in Stockton in Kalifornien nach einer Razzia festgenommen worden. Nachdem die Polizei das Foto von Meeks auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht hatte, erlebte sie einen wahren Ansturm. Vom Hashtag #hottiethug bis hin zu Vorschlägen, den "bachelor in jail" gleich in eine Reality-Show zu verfrachten, war alles im Angebot. Die Polizei in Stockton gab sogar bekannt, dass nach der Veröffentlichung des Polizeifotos mehrere Hollywood-Produzenten in der Zentrale angerufen und nach den Kontaktdaten von Meeks gefragt hätten. Ein Sprecher: "So einen PR-Ansturm auf einen Insassen habe ich noch nie erlebt."

Nicht ganz so witzig: Meeks drohen bei einer Verurteilung bis zu vier Jahre Haft. Wenn ihm mit den bei ihm gefundenen Schnellfeuerwaffen auch noch Raubüberfälle nachgewiesen werden können, dann kann er sogar lebenslänglich in den Knast wandern.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(