HOME

Amy Winehouse: Das Leben der Sängerin soll verfilmt werden

Knapp einen Monat nach dem Tod von Amy Winehouse sind schon einige Filmproduzenten auf der Suche nach einer passenden Doppelgängerin für eine Verfilmung. Angeblich habe auch Hollywood Interesse bekundet.

Eine ganze Reihe TV-Sender ist an Amy Winehouse' Familie herangetreten, um die Erlaubnis für einen Film über ihr Leben einzuholen. Ein Nahestehender der Familie äußerte sich gegenüber der britischen Zeitung "The Sun": "Es wird wohl keine Schauspielerin unter 30 geben, die sie nicht spielen wollen würde." Zuerst einmal müsse aber Geld von Co-Produktionsfirmen aus den USA eingeholt werden. Einige zeigten bereits Interesse, da sie wüssten, dass sich Geschichten über Amy gut verkaufen ließen.

Eine Schauspielerin zu finden, die die Rolle übernimmt, könnte trotz allem schwierig werden, da Winehouse in den vergangen Jahren unter starken Gewichtsschwankungen litt und eine rauchige Stimme hatte. Gerüchten zufolge könnte sich Lady Gaga diese Rolle gut vorstellen. Diese hatte vor einiger Zeit erklärt, dass die Leute sie zu Beginn ihrer Karriere mit ihrer Kollegin verwechselt hätten. Als Gaga von dem Tod der Musikerin hörte, habe sie zwei Tage lang nicht sprechen können, behauptete sie kürzlich.

Amy Winehouse war am 23. Juli im Alter von nur 27 Jahren an bisher noch ungeklärten Umständen gestorben. Nun steht sie posthum mit ihrem Album "Back to Black" an der Spitze der deutschen Album-Charts.

kgi/Bang
Themen in diesem Artikel