HOME

Andrea Petkovic: Gewinner des Tages

Tennisspielerin Andrea Petkovic wird ZDF-Moderatorin

Andrea Petkovic nimmt künftig nicht nur den Tennisplatz ein, sondern auch das ZDF-Fernsehstudio

Andrea Petkovic nimmt künftig nicht nur den Tennisplatz ein, sondern auch das ZDF-Fernsehstudio

Vom Tennisplatz ins Fernsehstudio: Tennisprofi Andrea Petkovic (32) wird künftig nicht nur aufgrund ihrer Matches im TV zu sehen sein. Die Darmstädterin verstärkt ab Dezember das Moderations-Team der "ZDF SPORTreportage". Das gab der Mainzer Sender am Mittwoch bekannt. Im Wechsel mit Rudi Cerne (61) und Norbert König (61) wird sie demnach in unregelmäßigen Abständen vor der Kamera stehen und die sonntägliche Sportsendung moderieren. Ihre ersten beiden Auftritte hat Petkovic am 1. und am 8. Dezember.

Ihre Tenniskarriere soll darunter vorerst nicht leiden, wie sie in einem Statement betonte: "Im nächsten Jahr spiele ich auch jeden Fall noch". Die 32-Jährige steht derzeit auf Platz 75 der Weltrangliste. ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann freut sich schon auf Petkovic: "Sie ist eine tolle Tennis-Spielerin, eine großartige Persönlichkeit mit viel Charme und klarer Meinung. Dazu hat sie ein besonderes Talent vor der Kamera. Daher freuen wir uns sehr, sie bei uns im Team begrüßen zu können."

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.