HOME

Anna Nicole Smith: Sex, Tabletten und Gewichtsprobleme

Mindestens neun verschiedene Medikamente haben angeblich den Tod von Anna Nicole Smith verursacht. Das ergab eine Autopsie des Ex-Fotomodells. Vor der Versteigerung ihrer Tagebücher wurden auch Details über Smiths turbulentes Leben bekannt.

Das Leben des amerikanischen Fotomodells Anna Nicole Smith kreiste um Liebe, Sex, Tabletten und Gewichtsprobleme, wie aus Einträgen in ihrem Tagebuch hervorgeht. Die Aufzeichnungen sollen zusammen mit anderen Gegenständen aus dem Nachlass der jungen Frau versteigert werden. In dem Tagebuch wird auch die Einnahme von Tabletten notiert.

Die beiden Tagebuchbände sollen in einigen Wochen bei den Heritage Auction Galleries in Houston versteigert werden. Das Auktionserhaus erhielt sie von einem deutschen Geschäftsmann, der sie den Angaben von Heritage zufolge über eBay gekauft und Veröffentlichungsrechte erworben hat.

Der Autopsie-Bericht nach dem Tod der 39-Jährigen am 8. Februar in einem Hotel in Florida nennt als Todesursache eine Überdosis von mindestens neun Medikamenten. Die kalifornische Ärztekammer leitete Ermittlungen gegen eine Ärztin in Los Angeles ein, die alle elf Medikamente verschrieb, die nach dem Tod von Anna Nicole Smith in ihrem Hotelzimmer gefunden wurden. Die Psychiaterin hatte dem Ex-Playmate angeblich elf starke Medikamente, darunter Schlafmittel und muskelentspannende Pillen, verschrieben. Dies gehe aus einem Bericht der Behörden in Florida hervor, berichtete der Internetdienst "E!Online". Die meisten Rezepte waren auf den Namen von Smiths Lebensgefährten Howard K. Stern ausgestellt worden. Die Ermittlungen ergaben, dass mehr als 600 Tabletten von Rezepten fehlten, die innerhalb von fünf Wochen ausgestellt wurden

Ende März hatte eine Autopsie ergeben, dass Smith an einer Medikamenten-Überdosis gestorben war. Mord oder Selbstmord schlossen die Behörden aus. Das Model, in Deutschland durch eine freizügige H&M- Reklame bekannt geworden, war am 8. Februar überraschend in Florida gestorben.

Nach dem Tod von Smith ist ein Kampf um ihr Erbe entbrannt. Das Vermögen aus der Hinterlassenschaft des 1995 gestorbenen Ölmagnaten Marshall im Wert von schätzungsweise 500 Millionen Dollar (374,5 Millionen Euro) fällt ihrer kleinen Tochter Dannielynn zu. Drei Männer haben sich als Vater des Mädchens ausgegeben