HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

Henriette Hell: Was ich über Sex gelernt habe: 10 Sex-Zitate von Comedy-Star Amy Schumer, die Ihr Leben verändern werden

Für ihre schrägen, ehrlichen Anekdoten über misslungene Dates, Sex-Flops und Gewichtsprobleme wird sie weltweit gefeiert: Comedy-Star Amy Schumer hält unserer eitlen, oberflächlichen Gesellschaft den Spiegel vor. Henriette Hell erklärt, was wir von ihr über Sex lernen können.

Amy Schumer

Amy Schumer in ihrer Sendung "Inside Amy Schumer"

Für ihren ironischen Umgang mit dem "Forever young"-Druck, Geschlechterklischees, Alters- und Gewichtsdiskriminierung, speziell in Hollywood, wird US-Comedy-Star Amy Schumer (eigene preisgekrönte Sketch-Show "Inside Amy Schumer") weltweit gefeiert. Fast jeder ihrer derben, vulgären Sprüche – ihre Lieblingsworte sind Muschi, Ficken und Schwanz – enthält eine clevere, feministische Botschaft. Und dazu sieht diese Frau auch noch ungemein sexy aus! Kein Wunder, dass die 35-Jährige letztes Jahr vom Time-Magazin zu den 100 einflussreichsten Menschen gewählt wurde.

Deshalb lohnt es sich auch, ihre 10 besten Sprüche mal genauer unter die Lupe zu nehmen – um daraus fürs (Sex-)Leben zu lernen:

 

Über ihre Fuckability: "Ich wiege 160 Pfund, aber ich bekomme einen Schwanz, wann immer ich will."
Die Botschaft: Ihr habt Komplexe wegen eures dicken Bauchs oder eurer kurzen Beine? Drauf gesch***en! Denn ob ihr es glaubt oder nicht – es gibt Menschen, die euch genau so, wie ihr seid, sexy und liebenswert finden. Also entspannt euch.

Über schräge Dates: "Ich bin mal aus Versehen mit einem Obdachlosen ausgegangen. Er hatte nicht einmal Schuhe an, aber ich dachte halt, der wäre in einer Band oder so."
Die Botschaft: Jungs, kapiert es endlich: Der Slacker-Style stand immer nur Kurt Cobain und der ist seit 1994 tot. Also kauft euch endlich mal ne zweite Hose!

Über Kondome: "Um Männer dazu zu bringen, ein Kondom zu benutzen, sage ich meistens: "Du willst das todsicher tragen, ich habe einen ziemlich wilden Monat hinter mir ..."
Die Botschaft: Traurig, aber wahr – es gibt viel zu viele Männer, die sich weigern, Kondome zu benutzen. Lasst ihnen das nicht durchgehen, Mädels! Und bedient euch zur Not einer List.

Über Bitches: "In jeder Gruppe von Frauenfreundinnen gibt es diejenige, die am nuttigsten drauf ist. Wenn es die in deiner Clique nicht gibt, bist du das."
Die Botschaft: Ohne Worte.

Über Ansprüche: "Ich bin neulich mit einem süßen Franzosen nach Hause gegangen, weil er etwas total Unwiderstehliches gesagt hat: 'Ich habe eine Wohnung!'"
Die Botschaft: Immer mehr Männer mutieren (angesichts der zunehmenden Anzahl an unabhängigen, erfolgreichen Karrierefrauen) zu arbeitsscheuen, lethargischen Gammlern, die noch mit Mitte 40 in WGs hausen, sich allerhöchstens für den Gang zum Klo aus ihrer "Schockstarre" vom Sofa erheben und für die "Verantwortung" ein Fremdwort ist. Da sind solche, die eine eigene Wohnung besitzen schon ein echter Glücksgriff!

Über Sexting: "Ich habe mich gerade von meinem Freund getrennt. Ich bin nicht traurig, weil ich mir jetzt einen Neuen suchen muss oder Angst davor habe, allein zu sein. Ich mache mir einfach nur Sorgen wegen der vielen Fotos! Aber zum Glück hat mir meine Mutter schon als junges Mädchen gepredigt: 'Pass auf, dass niemals dein Gesicht darauf zu erkennen ist.'"
Die Botschaft: Wir gehen zu leichtsinnig mit der Kamerafunktion unseres Smartphones um. Stoppt inflationäres Sexting!

Über Sexsucht: "Einen Sexsüchtigen zu daten ist am Anfang total cool. Du denkst so: Boah, ich bin offenbar die begehrenswerteste Braut auf diesem Planeten! Aber später merkst du dann: Verdammt, der würde sogar einen Postkasten ficken!"
Die Botschaft: Jeder "Zauber des Anfangs" hat irgendwann ein Ende. Immer. Mit jedem. 

Über Orgasmen: "Der Unterschied zwischen Liebe und Sex ist, dass ich von Liebe nicht zum Orgasmus komme."
Die Botschaft: Nichts gegen einen zünftigen One-Night-Stand.

Schon wieder über Orgasmen: "Frauen wollen kommen. Natürlich wollen sie das! Welche Frau sagt schon: Oh, nein, schon okay, ich fühle mich geehrt, dass ich am Prozess deines Orgasmus' beteiligt sein durfte. Nein, ich möchte nicht dieses geile Gefühl empfinden, das uns Menschen geschenkt wurde. Nur du sollst das."
Die Botschaft: Ein guter Liebhaber nimmt sich die Zeit, herauszufinden, was sich seine Partnerin wünscht und wie er sie befriedigen kann. Zur Not, Jungs, einfach auf Nummer sicher gehen – und es ihr vorab oral besorgen, ehe es richtig zur Sache geht.

Über Fantasien: "Cuba Gooding Jr., setz' dich auf mein Gesicht. Ist mir egal, wie. Ist mir egal, wo. Setz' dich drauf, als wäre es ein Sessel. Ist mir egal, ob das so herum für Männer und Frauen überhaupt funktioniert. Ich weiß nur, mein Gesicht ist ein Sessel."
Die Botschaft: Auch Frauen haben jede Menge schmutzige Fantasien ...

 

Wissenscommunity