VG-Wort Pixel

Köln Männer attackieren "Poldis" Eisdiele - Fußballstar erhebt schwere Vorwürfe gegen Stadt

Lukas Podolski bei der Eröffnung seiner ersten Eisdiele in Köln 2017 (Archiv)
Lukas Podolski bei der Eröffnung seiner ersten Eisdiele in Köln 2017 (Archiv)
© Marian Hirschfeld/Ice Cream United / DPA
Zwei Männer haben eine Attacke auf eine Eisdiele in Köln verübt. Bei "Ice Cream United" am Heumarkt, dessen Mitinhaber Lukas Podolski ist, kam es am Donnerstagabend zu einem gewaltsamen Zwischenfall. Nach Angaben des Fußballers haben die Angreifer mit Tischen geworfen.

Um 18.29 Uhr ging bei der Polizei der Notruf ein: Attacke auf eine Eisdiele am Kölner Heumarkt. Wie die Zeitung "Express" berichtet, griffen am Donnerstagabend zwei Männer den Betreiber der Eisdiele "Ice Cream United" an. Nach Polizeiangaben drangen sie in den Verkaufsraum ein. Dort soll es zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung gekommen sein. Der Angegriffene habe sich mit einer Holzstange verteidigt. Verletzt worden sei nach ersten Angaben niemand. Die Polizei konnte die beiden Männer in Gewahrsam nehmen. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Der Grund für die Attacke ist unklar. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Lukas Podolski, der Mitinhaber der Eisdiele ist, äußerte sich zu dem Vorfall. Demnach sei es im Umfeld der Eisdiele zu einem Streit gekommen. "Unser Nachbar hat versucht, zu schlichten und die Situation zu beruhigen“, sagte der Fußballer, der beim türkischen Erstligisten Antalyaspor unter Vertrag steht und nicht anwesend war, dem "Express". Dann sei die Gewalt eskaliert. "Sie haben mit Tischen um sich geworfen und Krawall gemacht."

Lukas Podolski fordert Durchgreifen der Stadt

Nach Angaben von Podolski sei dies nicht der erste Vorfall dieser Art. "Die Stadt sagt immer, sie kümmert sich um die Probleme, aber es kann doch nicht sein, dass an schönen Ecken Kölns Leute offen Drogen konsumieren, besoffen rumpöbeln und vieles mehr", beschwerte sich der 37-jährige Fußballprofi. Köln gebe ein schlichtes Bild für Besucher ab. "Das sind Orte, wo viele Touristen verkehren, wo sich auch die Kölner wohl- und sicher fühlen möchten. Da muss endlich etwas passieren, da muss die Stadt auch mal durchgreifen. So kann es jedenfalls nicht weitergehen, diese Zustände sind nicht mehr haltbar", forderte der Fußballprofi und Unternehmer..

Lukas Podolski betreibt in Köln und Umgebung mit "Mangal Döner" und "Ice Cream United" mehrere Döner-Restaurants und Eisdielen. Am Freitag wird eine weitere Filiale von "Mangal" in Bonn eröffnet.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker