HOME

Christian Kahrmann: Ex-"Lindenstraßen"-Star fährt am hellichten Tag betrunken gegen Baum

Christian Kahrmann hat in Berlin einen schweren Unfall verursacht. Der Schauspieler krachte mit 1,5 Promille gegen einen Baum. Brisant: Seine beiden Töchter saßen angeblich im Fahrzeug.

Christian Kahrmann

Christian Kahrmann hat seinen Strafbefehl akzeptiert

Er war der süße Benny Beimer aus der ARD-Serie "Lindenstraße": Christian Kahrmann baute betrunken einen Autounfall, bei dem seine Kindern an Bord waren. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Die Polizei bestätigte lediglich, dass ein Betrunkener in Berlin-Charlottenburg einen Unfall mit drei Verletzten verursacht habe.

Laut Polizeibericht sei ein 43-Jähriger am Dienstagnachmittag gegen 14.45 Uhr mit seinem schwarzen SUV in Berlin-Charlottenburg gegen einen Baum gefahren. Bilder des Unfallfahrzeugs zeigen, dass der Kia auf der rechten Vorderseite schwer beschädigt wurde. Neben dem Fahrer seien seine beiden fünf und acht Jahre alten Kinder an Bord gewesen.

Wie "Bild" meldet, handelte es sich um Kahrmanns Töchter Elsa Julie und Madita Chloé. Die Kinder seien verletzt worden und mussten stationär im Berliner Rudolf-Virchow-Krankenhaus behandelt werden.

Alkoholkontrolle ergab 1,53 Promille

Die Polizei führte eine Atemkontrollmessung durch. Der Fahrer soll nach Polizeiangaben 1,53 Promille Alkohol im Blut gehabt haben. Bei der Unfallaufnahme durch Beamte habe sich der Mann plötzlich auf den Boden geworfen. Er musste laut Polizei gegen seinen Widerstand ins Krankenhaus gebracht werden. Seine beiden Töchter blieben dort demnach zur Beobachtung, der Vater wurde rasch entlassen.

Til Schweiger, Mutter Beimer und Co.: Die "Lindenstraßen"-Stars gestern und heute
Til Schweiger

Die Haare sind etwas lichter geworden, der Sex-Appeal ist geblieben: Til Schweiger alias Jo Zenker, den der Schauspieler von 1990 bis 1992 verkörperte.

Warum Kahrmann am hellichten Tag betrunken war und Auto fuhr, ist unklar. Für einen Wert von 1,5 Promille sind zirka vier Liter Bier oder ein Liter Wein nötig. Der Schauspieler spielte von 1985 bis 1993 in der "Lindenstraße" mit. Danach wohnte er bis Ende der 90er Jahre in New York, wo er Schauspielunterricht nahm. Kahrmann spielte in mehreren TV-Filmen, darunter "Das Wunder von Lengede" oder "Das beste Stück" mit und engagierte sich bei Theater-Produktionen. Der große Durchbruch als Schauspieler blieb ihm nach seiner "Lindenstraßen"-Zeit allerdings verwehrt.

Kahrmann betreibt eigenes Café in Berlin

2012 ging Kahrmann unter die Gastronomen und eröffnete im Berliner Szene-Viertel Prenzlauer Berg ein Café unter dem Namen "Kahrmann’s Own“. Hinterm Tresen in der Bötzowstraße ist er häufig selbst anzutreffen, bereitet Kaffeespezialitäten zu und verkauft Kuchen oder Snacks. Alkohol wird dort übrigens nicht ausgeschenkt.

mai
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.