HOME

Bestürzung: Kylie Minogue hat Brustkrebs

Weltweite Bestürzung bei ihren Fans: Bei Kylie Minogue ist ein frühes Stadium von Brustkrebs festgestellt worden. Die Sängerin musste sich eine Operation unterziehen und ihre Welttournee unterbrechen.

Mitten während ihrer Welttournee erfährt Kylie Minogue, dass sie an Brustkrebs erkrankt ist. Am 20. Mai wurde der Popstar erfolgreich operiert. Wegen der frühen Entdeckung und Behandlung der Krankheit sei die Aussicht groß, dass Kylie Minogue vom Krebs befreit sei.

Der Eingriff erfolgte im St. Frances Xavier Cabrini Krankenhaus in Minogues Heimatstadt Melbourne. "Kylie war die perfekte Patientin", sagte die Ärztin. "Sie hat das ganze Team becirct. Ich wünschte, ich hätte sie unter glücklicheren Umständen kennen gelernt." Bei der Operation sei ein "früher Brustkrebs" entfernt worden. Sie sei zuversichtlich, dass der Knoten rechtzeitig entdeckt worden sei und der Krebs nicht gestreut habe. Allerdings müsse sich Minogue einer Chemotherapie unterziehen.

Konzertabsage und Anteilnahme weltweit

Minogue, die im Lauf ihrer bislang mehr als 20jährigen Karriere zahlreiche Welthits wie "Can't Get You Out Of My Head" landete, verschob ihre in Australien geplanten Auftritte im Rahmen ihrer "Showgirl"-Welttournee.

"Es tut mir leid, dass ich meine Fans enttäuschen muss. Trotzdem wird hoffentlich alles gut ausgehen, so dass ich schon bald wieder mit euch allen zusammen sein kann", hieß es in einer Stellungnahme des Stars. Der Krebs war nach den Angaben vergangenen Woche während eines Besuchs der Sängerin bei ihren Eltern in Melbourne entdeckt worden.

"Kylie ist eine Kämpferin"

Minogues Manager Michael Gudinski zeigte sich nach der schlechten Nachricht geschockt. "Ich hoffe und bete, dass es einen guten Ausgang nimmt, da die Ärzte den Krebs so früh festgestellt haben", sagte er. "Jetzt müssen wir ihr Zeit geben, das alles durchzustehen", betone Gudinski. "Ich weiß von Kylie, dass sie eine Kämpferin ist. Wir denken alle sehr, sehr positiv und können den Tag nicht erwarten, an dem sie wieder lächelt und in Aktion ist."

Derzeit muss sich Kylie noch einer Chemotherapie unterziehen und hält sich mit ihrem Freund Oliver Martinez in Paris auf. Die Ärzte hatten ihr nahe gelegt, Weihnachten in Europa zu verbringen und nicht zu ihrer Familie nach Australien zu reisen, da sie noch zu schwach sei.

Engagement gegen Krebs

In den vergangenen Jahren war Minogue, die Millionen Fans weltweit hat, auch regelmäßig aufgetreten, um Geld für die Brustkrebsforschung und -behandlung zu sammeln. Dabei war vor drei Jahren einer ihrer knappsten Büstenhalter für umgerechnet 3 500 Euro versteigert worden. Die zierliche Sängerin gilt seit Jahren nicht zuletzt wegen ihrer Kostüme und erotischen Musikvideos als Sexsymbol. Ihr Vermögen wird auf etwa 50 Millionen Euro geschätzt.

Minogue, Tochter eines Steuerberaters und einer Tänzerin aus Melbourne, trat schon als Kind im Fernsehen auf. Als süßer Teenie wurde sie dann als "Charlie" in der täglichen TV-Serie "Neighbours" bekannt. Ihre Musikkarriere begann im Jahr 1987 mit den Hits "Locomation" und "I Should Be So Lucky". Im Lauf der Jahre, die von einigen Imagewechseln geprägt waren, landete sie allein in Großbritannien 37 Hit-Singles. Schlagzeilen machte Kylie auch als Postergirl für "H&M"-Unterwäsche.

In Deutschland stand sie zuletzt im April im Rahmen ihrer "Showgirl"-Tour auf der Bühne. In dieser bislang aufwendigsten Produktion mit zahlreichen Kostümwechseln präsentierte Kylie ihre größten Hits.

Mai