VG-Wort Pixel

Bryan Cranston und Aaron Paul Schnapsidee: "Breaking Bad"-Stars verraten mysteriöses Projekt - und enttäuschen Fans

"Breaking Bad"-Stars Aaron Paul und Bryan Cranston
Die "Breaking Bad"-Stars Aaron Paul und Bryan Cranston verstehen sich auch privat gut
© Jordan Strauss / Picture Alliance
Das hatten sich die Fans von "Breaking Bad" anders vorgestellt. Seit Monaten werden sie von Bryan Cranston und Aaron Paul in den sozialen Netzwerken auf die Folter gespannt - und sind jetzt bitter enttäuscht. 

Bryan Cranston und Aaron Paul wissen genau, wie sie "Breaking Bad"-Fans auf die Folter spannen können. Alles fing Ende Juni an: Sowohl Cranston als auch Paul posteten gleichzeitig dieselben Bilder auf Instagram. "Soon" (dt.: "bald") schrieben sie zu einem Foto von zwei Eseln. Vor gut einer Woche folgte dann ein weiterer Beitrag - diesmal ein Bild der Schauspieler selbst - mit der Unterschrift "Even Sooner" ("ganz bald"). Was sie damit andeuten wollten? Für "Breaking Bad"-Fans eine klare Sache: einen Film der Erfolgsserie. 

"Breaking Bad"-Stars verraten ihr geheimes Projekt

"Oh mein Gott, ich drehe durch", schrieb ein Fan unter das Posting. "Ich habe mich noch nie so auf einen Film gefreut", kommentierte ein anderer. Und die Spekulationen kamen nicht von ungefähr. Seit dem Ende der Serie 2013 gibt es Gerüchte, die Geschichte von Walter White und Jesse Pinkman könnte für die große Leinwand neu produziert werden. Im Februar dieses Jahres berichtete dann das Magazin "Hollywood Reporter", Netflix habe sich die Rechte an einem Spielfilm gesichert.

Jetzt haben Cranston und Paul ihre mysteriösen Postings erklärt - und damit für eine riesige Enttäuschung bei den Fans gesorgt. Denn statt eines heiß erwarteten Filmes haben sie ein komplett anderes Projekt verkündet: ihren eigenen Drink.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Wir hatten die Zeit unseres Lebens bei den Dreharbeiten zu 'Breaking Bad' und haben wirklich eine ganz besondere Verbindung aufgebaut. Da wir wussten, dass wir den Bildschirm eine Weile nicht teilen konnten, haben wir uns für ein neues Projekt entschieden", schreibt Cranston. "Wir tranken Cocktails und dachten darüber nach, was es sein sollte. Der Jüngere sah sich seinen Drink an und sagte: 'Weißt du, was wir tun sollen? Wir sollten einen ganz besonderen Mezcal [eine mexikanische Spirituose, Anm. der Redaktion] machen'", erklärt er. 

Fans sind sauer auf Cranston und Paul

Statt sich über die hochprozentige Zusammenarbeit der "Breaking Bad"-Stars zu freuen, reagieren Serienfans unter dem Beitrag wütend. "Größte Enttäuschung der Geschichte", macht einer seinem Unmut Luft. "Ich dachte, es hätte wenigstens entfernt mit 'Breaking Bad' zu tun. Enttäuscht", schreibt ein anderer. "Wen zur Hölle interessiert das?", schimpft ein Nutzer. 

Vereinzelt freuen sich die Anhänger der beiden aber auch über die Neuigkeit. "Erst macht ihr uns high, dann füllt ihr uns ab, super, Heisenberg", kommentiert ein Fan. 

Ob sich Cranston und Paul mit ihren vielen mysteriösen Andeutungen nicht zu weit aus dem Fenster gelehnt und die Fans nachhaltig verärgert haben, wird sich zeigen. Genug Aufmerksamkeit hat ihr Mezcal mit dem Namen "Dos Hombres" zweifelsohne schon bekommen. 

Quelle: Instagram "bryancranston" / "Hollywood Reporter"

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker