HOME
China Überwachung Human Rights Watch

World Report 2020

Human Rights Watch: China steigt zur globalen Bedrohung für die Menschenrechte auf

Die Menschenrechtslage in China ist so desaströs wie befürchtet. Und: Das Land exportiert seine ausgefeilten Überwachungswerkzeuge auch noch in die ganze Welt. Zu diesem Ergebnis kommt der düstere China-Report von Human Rights Watch.

Von Giulia Tofana existiert kein Portrait. Das Gemälde von Evelyn De Morgan zeigt eine Frau der Renaissance mit einem Liebestrank.

Serienmörderin

Giulia Tofana entwickelte das perfekte Gift und brachte Hunderte von Ehemännern um

Von Gernot Kramper
Papst Franziskus

Weihnachtsbotschaft

Papst prangert europäische Abschottungspolitik an

Polizei am Donnerstag in der Hauptstadt Santiago de Chile

UNO wirft chilenischer Polizei schwere Menschenrechtsverstöße bei Protesten vor

Magnus Gäfgen

//Essay

Im dunklen Raum

Crime Plus Logo
Die Toten zeigen Spuren extremer Gewalt. Links sind die Spuren eine Einstichs in die Stirn zu sehen, der Schädel rechts ist geborsten.

Blutbad in Russland

Ertrunken in Blut – Familie in Massengrab gefunden

Amaryllis Fox

Von der Spionin zur Friedensaktivistin

Ex-CIA-Agentin Amaryllis Fox: So sah mein Leben undercover aus

Carola Rackete auf der "Sea-Watch 3"

"Sea-Watch 3"

Hatte Carola Rackete libysche Folterknechte an Bord?

Seenotrettung im Mittelmeer
+++ Ticker +++

News von heute

Durchbruch in Malta: Vorläufige Einigung mit Italien und Malta über Verteilung von Flüchtlingen

Flüchtlinge aus Eritrea an Bord eines Rettungsschiffs, das sie aus dem Mittelmeer gerettet hat

Autoritär geführter Staat

"Nordkorea Afrikas": Warum Menschen aus Eritrea flüchten

"Breaking Bad"-Stars Aaron Paul und Bryan Cranston

Bryan Cranston und Aaron Paul

Schnapsidee: "Breaking Bad"-Stars verraten mysteriöses Projekt - und enttäuschen Fans

Bill Kaulitz Heidi Klum Tom Kaulitz

Nach Medienbericht

Sind Heidi Klum und Tom Kaulitz längst verheiratet? Jetzt klärt Bruder Bill auf

Alibaba-Gründer Jack Ma

Alibaba-Gründer Jack Ma

Der reichste Mann Chinas will, dass seine Angestellten sechs Mal pro Woche Sex haben

Deniz Yücel auf dem Weg zum Amtsgericht Berlin

Foltervorwürfe gegen Erdogan

Deniz Yücel: "Ich wurde drei Tage lang gefoltert"

Abgelehnte Asylbewerber steigen an Bord eines Abschiebefluges

Anti-Folter-Komitee

Genitalien gequetscht und Atmen erschwert: schwere Vorwürfe gegen Bundespolizei

Saudi-Arabien – Exekutierte sollen zu Geständnissen gezwungen worden sein

"Massenhinrichtung" in Saudi-Arabien

"Das sind nicht meine Worte": Exekutierte sollen zu Geständnissen gezwungen worden sein

Hexenverbrennung in Derenburg 1555.

Hexenverbrennung

Schulden eines "Hexenmeisters" – Kirche kassiert seit 400 Jahren die Stadt Trier ab

Von Gernot Kramper
Prinz Harry Herzogin Meghan

Bombendrohung aus dem Burgerladen

Er drohte, die Hochzeit von Meghan und Harry zu sprengen – jetzt wurde der Mann verurteilt

Otto Warmbier wird von zwei nordkoreanischen Polizisten eskortiert

Fall Otto Warmbier

US-Richterin verurteilt Nordkorea: 500 Millionen Dollar Strafe wegen Todes von US-Student

"Du bist nicht willkommen", heißt es auf diesen Plakaten: In Tunesiens Hauptstadt Tunis demonstrierten in der vergangenen Woche Menschen gegen den  saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman. Er machte auf seinem Weg zum G20-Gipfel Station in Tunis.

Mord an bekanntem Journalisten

Fall Khashoggi: Haftbefehle gegen Vertraute von Kronprinz Mohammed bin Salman

Seit Kurzem dürfen Frauen in Saudi-Arabien Autos lenken

Emanzitiert

Saudi-Arabien: Jamal Kashoggi ist tot – kämpfen wir für die Gefolterten, die noch leben

Von Sylvia Margret Steinitz
Justin Bieber und Hailey Baldwin

Hells Angel

Diese Promi-Paare sind nicht nur an Halloween zum Gruseln

Mohammed bin Salman

Fall Khashoggi

"Schurkenstaat" Saudi-Arabien - das lange Sündenregister des Königreichs

Von Niels Kruse
Für die Kontrolle von Inhalten setzt Facebook Menschen statt einer Software ein

Sammelklage

Missbrauch, Morde, Tiersex: Ex-Moderatorin verklagt Facebook wegen Trauma

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.