HOME

DFB-Aus von Hummels, Boateng und Müller: Cathy Hummels spricht über Jogi Löw – und bleibt ziemlich diplomatisch

Das Nationalmannschafts-Aus für Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller sorgte in der vergangenen Woche für Aufsehen. Jetzt hat sich auch Cathy Hummels geäußert.

Cathy Hummels äußert sich über Jogi Löw

Cathy Hummels äußert sich über Jogi Löw

Picture Alliance

Die WM-Helden von 2014, Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller, werden wohl nie wieder für die deutsche Nationalmannschaft spielen. Bundestrainer Joachim Löw hat dem Trio vergangene Woche mitgeteilt, dass er sie nicht mehr nominieren wird.

Cathy Hummels spricht über Jogi Löw

Löws Entscheidung hatte für einen Sturm der Entrüstung gesorgt. Besonders die Art und Weise und die Endgültigkeit von Löws Entschluss hatte einigen Kritikern nicht gepasst. Thomas Müller machte seinem Unmut auf Social Media Luft, sagte, er sei "sauer". Auch Mats Hummels äußerte sich kritisch über sein Ende in der Nationalmannschaft. Hummels' Ehefrau Cathy hatte sich bislang bedeckt gehalten. Doch bei einem Event in Hamburg sagte die 31-jährige Influencerin jetzt: "Ich war wirklich sehr traurig, als ich davon erfahren habe, weil ich es mir für ihn und die anderen Jungs anders gewünscht hatte. Aber es ist die Entscheidung des Trainers und diese muss man respektieren und akzeptieren."

"Ich finde, dass Joachim Löw ein toller Mensch ist"

Ihre Antwort war vergleichsweise diplomatisch. Im Gegensatz zu Müller und ihrem Mann lobte Hummels den Bundestrainer sogar. "Ich finde, dass Joachim Löw ein toller Mensch ist. Er hat meinem Mann auch viel ermöglicht, dass darf man nicht vergessen. Wir haben ihm viel zu verdanken. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass es nicht so endgültig ist. Aber ich glaube, dass es den Jungs guttut, dass sie so viel Unterstützung bekommen, auch aus den eigenen Reihen. Man muss jetzt etwas Zeit vergehen lassen", sagte sie. 

Auf die Frage, wie sie ihren Mann in der schweren Zeit unterstütze, antwortete Hummels nur, sie mache "nicht viel. Ich höre zu. Er ist ja auch sehr stark". Viel Zeit, um über die umstrittene Entscheidung Löws nachzudenken, hat keiner der Spieler. Heute Abend spielt der FC Bayern in der Champions League gegen Jürgen Klopps Mannschaft vom FC Liverpool. 

Quelle: "Bunte"

ls