HOME

Chris Brown: Polizei beendet Party

R&B-Sänger Chris Brown amüsierte sich gerade im Swimmingpool des Shore Clubs in Miami mit mehreren Damen, als die Polizei die Party auflöste.

Chris Brown war enttäuscht, als die Polizei eine Party sprengte, bei der er sich mit mehreren Frauen amüsierte. Der junge R&B-Künstler genoss – aufgrund des Volkstrauertags in den USA – das verlängerte Wochenende. Traurig schien ihm jedoch nicht zumute zu sein: Er ließ sich bei einer Poolparty im Shore Club in Miami blicken und hatte offensichtlich seinen Spaß. Wie wild das Fest noch hätte werden können, wird allerdings niemand je erfahren, da die Polizei die Party auflöste. Chris Brown zeigte sich missmutig über den Polizeieinsatz und twitterte: "Die Party war unglaublich!!! Aber die Polizei sprengte alles."

Noch wenige Stunden zuvor hatte der Künstler seine Fans – ebenfalls via Twitter – dazu aufgerufen, besagter Party einen Besuch abzustatten: "Die verrückteste Poolparty aller Zeiten geht gerade im Shore Club ab! Mädels, kommt auf der Stelle!"

In Sachen Frauen lässt der Musiker derzeit ohnehin nichts anbrennen: Bei seinem Auftritt beim "Miami's Springfest: Best of the Best" am Wochenende holte Brown eine Zuschauerin zu sich auf die Bühne und legte einen sexy Lapdance oben ohne für sie hin.

hw/Cover Media / Cover Media
Themen in diesem Artikel