Diane Kruger "Schöne Helena" nimmt Abschied von Hollywood

Gerade wurde sie mit einem Bambi für ihre Blitzkarriere geehrt: Diane Kruger, die in "Troja" die "Schöne Helena" spielte, ist der Shooting-Star Hollywoods. Warum sie Amerika trotzdem den Rücken kehrt.

Die als schöne Helena im Film "Troja" bekannt gewordene Jungschauspielerin Diane Kruger kehrt Amerika den Rücken und kommt vorerst zurück nach Europa. "In Hollywood lege ich eine Pause ein. Ich will nicht, dass die Zuschauer sich gleich an mir satt sehen", sagte die 28-jährige Deutsche der Zeitschrift "TV Movie". Kruger, die auch als Model arbeitet, will in einer französischen Komödie mitspielen - an der Seite von Daniel Brühl und Benno Fürmann.

Zunächst ist sie in dem Action-Abenteuer "Das Vermächtnis der Tempelritter" (Kinostart: 25. November) mit Nicolas Cage zu sehen. Noch vor zwei Jahren habe sie als Schauspielschülerin seine Filme gesehen. "Und jetzt stehe ich selbst mit ihm vor der Kamera. Völlig verrückt", staunte Diane Kruger.

Hollywood ist "völlig verrückt"

Hollywood hat trotzdem bleibenden Eindruck bei der schönen Schauspielerin hinterlassen. Dort werde sie richtig verwöhnt. "Hier habe ich ein Auto mit Chauffeur zu meiner freien Verfügung, werde jeden morgen zum Set gebracht", erzählt Kruger.

Über die amerikanischen Stars ist sie allerdings geteilter Meinung. Von Oscar-Preisträger Nicolas Cage, mit dem sie ab dem 25. November in "Das Vermächtnis der Tempelritter" auf der Leinwand zu sehen ist, schwärmt sie: Vor zwei Jahren habe sie als Schauspielschülerin seine Filme gesehen. "Und jetzt stehe ich selbst mit ihm vor der Kamera. Völlig verrückt."

Brad Pitt "schwer zugänglich"

Beim Dreh zu "Troja" machte Kruger auch schlechte Erfahrungen. "Ehrlich gesagt sind Megastars wie Brad Pitt etwas schwer zugänglich. Am Set stehen sie im Mittelpunkt, nehmen die anderen kaum war", erzählte Kruger der Zeitschrift "InStyle". Der Ruhm hat aber auch bei ihr schon seine Spuren hinterlassen: "Seit 'Troja' checke ich in Hotels unter falschem Namen ein, um nicht zu viel Rummel auszulösen."


Mehr zum Thema



Newsticker