Ehekrise Beckham soll Affären zugegeben haben


Er soll geheult haben "wie ein Baby" als Fußball-Star David Beckham seiner Frau Victoria Presseberichten zufolge seine außerehelichen Affären gestand. Mittlerweile ist noch eine dritte angebliche Geliebte aufgetaucht.

Fußball-Star David Beckham (28) soll seiner Frau Victoria nach Presseberichten vom Sonntag tränenreich seine außerehelichen Affären gestanden haben. "Es tut mir leid, es wird nie, nie wieder geschehen", soll Beckham nach Angaben von Freunden laut "Sunday Mirror" gesagt haben.

"Er weinte zeitweise wie ein Baby"

Unterdessen meldete sich in der Boulevardzeitung "The People" eine dritte angebliche Liebhaberin, die Sex mit dem Fußballer gehabt haben will. Victoria, die am Samstag 30 Jahre alt geworden ist, wollte nach Presseberichten diesen Sonntag mit ihrem Mann verbringen. Der hatte am Samstagabend für Real Madrid Fußball gespielt.

Nach einem Bericht der Sonntagszeitung "News of the World", die vor zwei Wochen zuerst die angebliche Affäre Beckhams mit seiner früheren Assistentin Rebecca Loos (26) gemeldet hatte, soll Beckham privat gestanden haben: "Ich hatte eine Affäre und habe Rebecca die Textbotschaften geschickt." Auf beiden Seiten, bei David und Victoria, seien viele Tränen geflossen, berichteten mehrere Zeitungen. "Er weinte zeitweise wie ein Baby", sagte eine Bekannte dem "Mirror" über Beckham. Er habe die beiden Affären als "den größten Fehler seines Lebens" bezeichnet.

Dritte angebliche Geliebte aufgetaucht

Victoria glaube zwar, dass Loos und eine zweite angebliche Geliebte, das Model Sarah Marbeck (29), lügen. Aber sie fühle sich "gedemütigt" und denke über eine probeweise Trennung nach, zitierte die "News of the World" Freunde des Paares.

In "The People" meldete sich am Sonntag eine dritte angebliche Geliebte zu Wort. Die blonde Pastorentochter Celina Laurie (27) gab an, sie habe mit Beckham vor zwei Jahren vor einem Manchester United- Spiel in Dänemark geschlafen. "Er zeigte kein Mitgefühl für seine Frau", sagte Laurie der Zeitung.

DPA


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker