HOME

Ehrung für Paul McCartney: Ex-Beatle ist "Mensch des Jahres" der Musikindustrie

Seine Erfolge sind zahllos, aber schon einige Jahre her: Paul McCartney wurde jetzt trotzdem zum "Mensch des Jahres" von der amerikanischen Musikindustrie gekührt. Vor allem sein humanitäres Engagement gab dafür den Ausschlag. Die Preisverleihung geriet zum Auflauf der Stars.

Ex-Beatle Paul McCartney ist am Freitagabend in Los Angeles zum "Mensch des Jahres" in der Musikwelt ernannt worden. Der Preis wird seit 1991 jedes Jahr von der Recording Academy vergeben, die auch die Grammys verteilt. Geehrt wurde McCartney für sein Lebenswerk - wobei insbesondere die humanitären Verdienste von Sir Paul gewürdigt wurden.

Etliche Superstars ehrten ihn musikalisch: Katy Perry sang "Hey Jude", Norah Jones "Oh Darling" und Tony Bennett "There and Everywhere". Neil Young trat zum ersten Mal seit fast zehn Jahren wieder mit seiner früheren Band Crazy Horse auf und begeisterte das Publikum mit "I Saw Her Standing There" - der Song aus Beatles-Zeiten ist ein halbes Jahrhundert alt, aber noch immer ein Ohrwurm. Für McCartney spielten auch noch Coldplay, Diana Krall, James Taylor, Foo Fighters, Alicia Keys und andere Stars.

"Es ist großartig, all diese großartigen Künstler zu hören, die meine Lieder spielen und sie so wunderschön klingen lassen", sagte McCartney nach Angaben der "USA Today". Die Interpreten hätten den Stücken Nuancen gegeben, "von denen ich gar nicht wusste, dass sie da sind". Der Ex-Beatle wird am 18. Juni 70 Jahre alt.

ono/DPA / DPA