HOME

"Er fasste mir an die Brüste": Ellen DeGeneres spricht über sexuelle Übergriffe ihres Stiefvaters

Als Teenager wurde Ellen DeGeneres von ihrem Stiefvater sexuell belästigt. Mit Talkmaster David Letterman sprach die 61-Jährige über die schmerzhafte Zeit - und will anderen Opfern Mut machen.

Ellen DeGeneres

Ellen DeGeneres spricht über sexuelle Belästigung

Picture Alliance

US-Talkmasterin Ellen DeGeneres ist als Teenagerin von ihrem Stiefvater sexuell belästigt worden - und macht Jugendlichen Mut, sich zu wehren. Sie habe den Übergriff vor ihrer Mutter Betty zunächst geheimgehalten, um deren Glück nicht zu zerstören, sagte sie in einer Netflix-Show des Late-Night-Moderators David Letterman. Sie rede nur über die "wirklich schreckliche Geschichte", weil sie nicht wolle, dass "andere Mädchen so etwas jemals zulassen", so die 61-Jährige in der Sendung "My Next Guest Needs No Introduction"

DeGeneres wurde im Alter von 15 Jahren vom damaligen Ehemann ihrer Mutter belästigt, die damals an Brustkrebs erkrankt war. "Er sagte mir, er hätte einen Knoten in ihrer Brust gespürt und müsse nun meine Brüste abtasten", sagte die Moderatorin. Später habe er dies noch einmal versucht. "Noch ein anderes Mal hat er versucht, meine Tür aufzubrechen", sie sei daraufhin aus dem Fenster geflohen.

Mutter glaubte Ellen DeGeneres die Übergriffe nicht

Erst nach einigen Jahren habe sie ihrer Mutter von den Übergriffen erzählt. Diese habe ihr zunächst nicht geglaubt und sei 18 weitere Jahre lang bei ihrem Mann geblieben. Erst als er sich mehrfach in Widersprüche verwickelte, habe sie ihn verlassen. Es mache sie immer wieder wütend, "wenn Opfern nicht geglaubt wird, weil wir denken uns nicht einfach Zeug aus".

DeGeneres outete sich 1997 als lesbisch und ist seit 2008 mit der Schauspielerin Portia de Rossi verheiratet. Erstmals hatte sie 2005 öffentlich über den Missbrauch gesprochen. Damals betonte sie, die Übergriffe hätten keinen Einfluss auf ihre sexuelle Orientierung gehabt.

Für ihren leiblichen Vater Elliott, einen streng gläubigen Christen, sei die Homosexualität seiner Tochter ein Problem gewesen. "Er und seine zweite Frau baten mich, aus ihrem Haus auszuziehen. Sie dachten, es sei besser, wenn ich woanders lebe, weil die neue Frau meines Vaters zwei Töchter hatte. Sie wollten jemanden wie mich nicht im Umfeld der kleinen Mädchen haben", sagte Ellen DeGeneres Ende der Neunziger in der Talkshow von Oprah Winfrey.

In Zahlen: Die traurige Realität von sexueller Gewalt in Deutschland
jum/AFP
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(