VG-Wort Pixel

Top-Managerin bei Neuralink Elon Musk soll heimlich Zwillinge mit einer Angestellten bekommen haben

Elon Musk zieht eine Grimasse
Zwischen den Geburten dreier Kinder Elon Musks sollen nur Wochen gelegen haben
© Paul Hennessy / Picture Alliance
Erst im Dezember hat Elon Musk sein siebtes Kind bekommen. Nach Medienberichten soll er kurz davor allerdings noch einmal Vater geworden sein - von bisher geheim gehaltenen Zwillingen.

Normalerweise ist sich Elon Musk für keine Schlagzeile zu schade. Ob es um seine Firmen Tesla oder Starlink geht oder er gerade Twitter zu kaufen versucht: Musk sucht gerne das Licht der Öffentlichkeit und teilt auch Einblicke in sein Privatleben. Eine Nachricht zu seinem Nachwuchs hat der reichste Mensch der Welt aber wohl bislang erfolgreich geheim gehalten: Er soll im November Vater von Zwillingen geworden sein. Ganz kurz bevor er mit Sängerin Grimes das gemeinsame zweite Kind bekam.

Das geht aus einem Bericht des "Business Insiders" hervor. Dem Magazin liegen offenbar Gerichtsunterlagen vor, denen zufolge Musk gemeinsam mit der US-Amerikanerin Shivon Zilis im November letzten Jahres Zwillinge bekommen hat. Aus den Unterlagen geht demnach hervor, dass sich die beiden Eltern gerichtlich um eine Änderung der Namen der beiden Kinder bemüht hatten. Sie sollten Musks Nachnamen tragen und den Nachname der Mutter als zweiten Vorname erhalten. Das Gericht habe dem Antrag im Mai stattgegeben, berichtet "Business Insider". Weder Musk noch Zilis sollen Anfragen des Magazins beantwortet haben, auch die Agentur "Reuters" bemühte sich erfolglos um eine Bestätigung durch die Eltern.

Kind sieben und acht für Elon Musk

Für Musk ist die Geschichte gleich in mehrer Hinsicht unvorteilhaft. Zum einen stammen die Kinder aus einer Affäre. Nur Wochen später bekam er mit seiner offiziellen Partnerin, der Musikerin Grimes, ein zweites Kind. Die Tochter Exa Dark Sideræl Musk kam mit Hilfe einer Leihmutter zur Welt. Zum anderen hat Musk aber auch als Arbeitgeber einen Interessenkonflikt: Zilis ist eine hochrangige Angestellte bei Musks Unternehmen Neuralink. Sie gilt als sehr talentierte Managerin und war auch als mögliche Chefin von Twitter im Gespräch, sollte Musk seine Pläne zum Kauf des Unternehmens erfolgreich umsetzen können. 

Über die beiden Zwillinge ist weiter nichts bekannt. "Business Insider" nennt weder ihre Namen, noch ihr Geschlecht, um ihre Identität zu schützen. Sollte Musk tatsächlich der Vater sein, wären sie das siebte und achte Kind desMulti-Milliardärs. Musk hat bereits fünf Kinder aus seiner ersten Ehe mit Ex-Frau Justine Wilson.

mma

Mehr zum Thema



Newsticker