HOME

"Into the Wild"-Star: Emile Hirsch muss wegen Körperverletzung ins Gefängnis

Man kennt ihn als Abenteurer in dem Film "Into the Wild", nun muss Emile Hirsch ins Gefängnis: Er soll eine Frau in den Würgegriff genommen haben. Offenbar hat der 30-Jährige ein Suchtproblem.

Emile Hirsch auf einer Pressekonferenz in Berlin.

Schauspieler Emile Hirsch wurde bekannt durch seine Rolle in dem Drama "Into the Wild"

US-Schauspieler Emile Hirsch muss nach US-Medienberichten wegen Körperverletzung ins Gefängnis. Vor Gericht in Park City im US-Staat Utah erhielt der Schauspieler eine Strafe von 15 Tagen Haft, wie das Kinoportal "Deadline.com" berichtete. Zudem muss er sich nach Anordnung der Richterin an Bewährungsauflagen halten und gemeinnützige Dienste ableisten. Hirsch hatte auf schuldig plädiert.

Im Gegenzug für sein Schuldbekenntnis blieb ihm eine längere Haftstrafe von bis zu fünf Jahren erspart. Der 30-Jährige ist bekannt aus seiner Rolle in dem Drama "Into the Wild" (2007).

Alkohol und Medikamente

In dem Prozess ging es um einen nächtlichen Vorfall, der sich Ende Januar in einem Club in Park City im US-Staat Utah während des Sundance Film Festivals abspielte: Dem "Guardian" zufolge nahm Hirsch eine Frau in den Würgegriff, zog sie über einen Tisch und warf sie dann auf den Boden. Die Frau ist Mitarbeiterin eines Filmstudios. 

Hirsch gab nach seiner Festnahme an, mehrere Gläser Alkohol getrunken zu haben. An den Vorfall will er sich bis heute nicht erinnern können. Wie der "Guardian" schreibt, nahm Hirsch zu der Zeit außerdem Medikamente. Im Frühjahr unterzog er sich einer Suchtbehandlung.

kis / DPA