HOME

Emma Watson und Johnny Simmons: Turtelei in Los Angeles

Emma Watson im Liebesglück? Gerüchte über eine Beziehung zu ihrem Co-Star Johnny Simmons machen die Runde.

Emma Watson, die als Hermine Granger in der "Harry-Potter"-Filmreihe bekannt wurde, soll sich in Schauspieler-Kollegen Johnny Simmons verguckt haben. Den 24-Jährigen hatte sie am Set von "The Perks of Being a Wallflower" kennengelernt. Nach Abschluss der Dreharbeiten sollen sich die beiden immer noch sehr nahe stehen.

Am Donnerstag, 4. August, wurde das Paar turtelnd in Los Angeles gesichtet. Simmons setzte die Britin vor einem Restaurant ab, in dem sie mit Freunden zum Essen verabredet war. Ein Augenzeuge beschreibt das Paar gegenüber "US Weekly" als sehr verliebt. Sie sollen nicht versucht haben, ihre Zuneigung zueinander zu verbergen.

Auch wenn die angebliche Romanze noch ganz frisch ist, sollen die beiden momentan unzertrennlich sein. "Emma und Johnny haben sich bei den Dreharbeiten von 'The Perks of Being a Wallflower' kennengelernt und es wurde schnell ernst zwischen ihnen. Sie liebt es, wie bodenständig und normal er ist und sie hält ihn für einen sehr netten Typen. Er denkt genauso über sie. Sie verhält sich nicht wie einer der größten Stars der Welt", weiß ein Insider.

Ein weiterer Informant fügt hinzu: "Sie haben sich wirklich ineinander verknallt und beide haben gerade niemanden an ihrer Seite. Sie hat einmal behauptet, dass sie niemals nach L.A. ziehen würde, aber ich denke, sie überdenkt das noch einmal, vor allem weil Johnny in Los Angeles lebt."

Watson war zuvor mit dem Bankier Jay Barrymore liiert, im März 2010 trennten sie sich nach zwei Jahren Beziehung.

hw/Bang