HOME

Fettkur: Zwölf Kilo in drei Monaten

20 Donuts stopft Schauspielerin Renée Zellweger zur Zeit täglich in sich rein. Für ihre Rolle im zweiten Teil von "Bridget Jones" muss die zierliche Schauspielerin zwölf Kilo zunehmen.

US-Filmstar Renée Zellweger hat für den zweiten "Bridget Jones"-Film bereits ordentlich zugenommen. Die "Daily Mail" veröffentlichte Fotos von der 34-jährigen mit kugelrundem Gesicht und leichtem Doppelkinn. Demnach futtert sich Zellweger bereits seit drei Monaten Pfunde an, um ihrer neuen Rolle gerecht zu werden. Rund zwölf Kilogramm müsse sie insgesamt dafür zunehmen, hieß es. Im edlen Londoner Stadtteil Chelsea sei die Schauspielerin gesehen worden, wie sie beutelweise Nüsse einkaufte.

20 Donuts täglich

"Sie konnte all das Zeug, das sie kaufte, kaum tragen. Sie sah schon erheblich dicker aus, als man sie sonst kennt", sagte ein Zeuge der Zeitung. 4700 Kalorien muss sich die zierliche Schauspielerin täglich einverleiben, unter anderem stopft sie 20 Donuts in sich hinein. Zellweger selbst versucht derweil der Fress-Tortur auch eine gute Seite abzugewinnen: Schon beim ersten Teil von "Bridget Jones" habe sie sich gefreut, als sie zum ersten Mal in ihrem Leben "eine bemerkenswerte Oberweite hatte".

Keine Angst vor Gesundheitsproblemen

Zellweger, die auch den ersten Film erst kräftig zulegte und die überschüssigen Pfunde anschließend wieder weg hungerte, wurde bereits vor möglichen Gesundheitsproblemen gewarnt. Zellweger aber sorgt sich nicht: "Dieses Mal werde ich eng mit einem Diät-Arzt zusammenarbeiten", wurde sie von der "Daily Mail" zitiert.

Themen in diesem Artikel