HOME

Filmbiografie über Evel Knievel: Channing Tatum wird zum Stuntman

Seine Stunts waren mindestens ebenso legendär wie Channing Tatums Hüftschung als Stripper. Jetzt tauscht der Schauspieler die Tanzstange gegen das Motorrad und wird zu Evel Knievel.

US-Schauspieler #link,http://www.stern.de/lifestyle/leute/channing-tatum-90915715t.html;Channing Tatum# befindet sich momentan in Verhandlungen, um die Hauptrolle in einem Film über den legendären Motorradstuntman Evel Knievel zu übernehmen. Wie #link;v;"The Hollywood Reporter"# berichtet, soll der 32-Jährige gemeinsam mit Reid Carolin, Partner der gemeinsamen Firma Iron Horse Entertainment, außerdem die Produktion des Streifens übernehmen. Carolin soll obendrein - wie schon für "Magic Mike" - das Drehbuch schreiben. Außerdem werden Mike DeLuca und Dana Brunetti teil des Produzententeams sein, die zurzeit an der Verfilmung des Bestsellers "Fifty Shades of Grey" arbeiten.

Der bisher noch namenlose Film basiert auf der Biografie "Life of Evel" von Stuart Barker und erzählt das Leben des legendären Stuntmans. Der 2007 verstorbene Evel Knievel - eigentlich Robert Craig Knievel - erlangte in den 70ern internationale Berühmtheit durch seine spektakulären Motorradsprünge, die live im Fernsehen übertragen wurden. In seiner Karriere zog sich der Amerikaner 433 Knochenbrüche zu, bevor er 1975 seinen Rücktritt bekannt gab.

Über mangelnde Arbeit kann sich Tatum derzeit nicht beschweren. Ab dem 16. August ist er als Stripper in "Magic Mike" zu sehen, welcher lose auf den Anfängen seiner Karriere basieren soll. Im März nächsten Jahres ist er in einer Fortsetzung des Ballerfilms "G.I. Joe – Geheimauftrag Cobra" im Kino zu sehen. Und demnächst wird er für die Filme "White House Down" und "Jupiter Ascending" vor die Kamera treten.

ono/Bang