HOME

Früh übt sich: Prinz Charles bringt William Ritterschlag bei

Ein Ritterschlag will geübt sein. Falsch ausgeführt, muss womöglich ein Ohr dran glauben. Prinz Charles geht auf Nummer sicher und gewöhnt seinen Sohn William schon jetzt an den Umgang mit der Waffe.

Prinz Charles, 64, hat mit seinem Sohn Prinz William, 31, den Ritterschlag geübt. Das schreibt die Journalistin Catherine Mayer, die Einblick in das Leben des Thronfolgers mit der längsten Wartezeit in der Geschichte der britischen Monarchie bekam, im US-Magazin "Time".

Prinz William müsse jemandem ein Schwert auf die Schultern legen können, idealerweise ohne ihn dabei zu verletzen, heißt es im Artikel. So habe Prinz Charles Ende September einen Familienbesuch in seiner schottischen Residenz unterbrochen und mit einer Hieb- und Stichwaffe, die extra aus London nach Schottland eingeflogen wurde, den Ritterschlag mit seinem Sohn geübt.

kgi/DPA / DPA