VG-Wort Pixel

Grafschaft Gloucestershire Für acht Millionen Euro könnte Prinz Charles Ihr Nachbar sein

Prinz Charles
Prinz Charles fährt mit dem Fahrrad über sein Anwesen Highgrove
© Arthur Edwards / Getty Images
In der britischen Grafschaft Gloucestershire steht ein Anwesen zum Verkauf, das seit Jahrzehnten im Familienbesitz war. Nicht nur das macht Elmestree House Estate so besonders: direkter Nachbar ist Prinz Charles.

Ein historisches Herrenhaus, weitläufige Wiesen und Wälder und einen Adligen als Nachbarn: Was klingt wie eine Szene aus der Serie "Downton Abbey" könnte bald Realität werden – für den neuen Besitzer von Elmestree House Estate. So heißt ein Anwesen, das die britische Immobilienfirma Strutt & Parker für umgerechnet rund 8,6 Millionen Euro zum Verkauf anbietet.

Für den Preis wird auch einiges geboten. Neben 117 Hektar Land gibt es ein denkmalgeschütztes Haupthaus mit elf Schlafzimmern, das 1844 im elisabethanischen Stil errichtet wurde. Weitere kleinere Nebenhäuser bieten zusätzliche Räume und sind zum Teil über einen Flügel, der früher als Ballsaal genutzt wurde, mit dem großen Gebäude verbunden. Der Garten gleicht eher einem riesigen Park mit Teichen und alten Bäumen. Das Besondere: Das Grundstück grenzt direkt an Highgrove, den Landsitz von Prinz Charles.

Der britische Thronfolger hatte das Anwesen 1980 erworben und lebt dort bis heute mit seiner Frau Camilla. Lady Diana hingegen, die Charles ein Jahr nach dem Kauf von Highgrove geheiratet hatte, verabscheute den Landsitz, obwohl ihre Söhne Prinz William und Prinz Harry dort einen Großteil ihrer Kindheit verbrachten. Die Prinzessin von Wales bevorzugte das quirlige Leben in London und hielt sich bevorzugt im Kensington Palast auf.

Lady Diana verabscheute das Leben auf dem Land

Für Diana sei das Anwesen in der Grafschaft Gloucestershire wie "ein Gefängnis" gewesen, schreibt ihr Biograf Andrew Morton in seinem Buch "Diana: Her True Story". Nicht nur die Abgeschiedenheit war Diana demnach ein Dorn im Auge, sondern auch die Tatsache, dass Charles damalige Geliebte Camilla ganz in der Nähe wohnte. Inzwischen ist Camilla Charles' zweite Frau und schätzt das Landleben ebenso sehr wie er.

Die prominenten Nachbarn machen Elmestree House Estate zu einer echten Rarität. Zudem war das Anwesen seit 1949 in Familienbesitz, normalerweise werden solche Häuser weitervererbt. Dass es nun auf den Immobilienmarkt kommt, ist laut dem verantwortlichen Makler bei Strutt & Parker "etwas ganz Besonderes".

Quellen:  "Tatler", "New York Post"

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker