HOME

Gwyneth Paltrow sauer: Chris Martin macht Ernst mit Jennifer Lawrence

Kein kurzer Hollywood-Flirt: Jennifer Lawrence und Coldplay-Frontman Chris Martin wollen angeblich zusammenziehen. Seine Ex Gwyneth Paltrow findet das nicht so lustig.

Von Frank Siering, Los Angeles

Jennifer Lawrence (li.) scheint - was Chris Martin angeht - am längeren Hebel zu sitzen. Ex Gwyneth Paltrow hat das Nachsehen und das schmeckt ihr angeblich so gar nicht.

Jennifer Lawrence (li.) scheint - was Chris Martin angeht - am längeren Hebel zu sitzen. Ex Gwyneth Paltrow hat das Nachsehen und das schmeckt ihr angeblich so gar nicht.

Am Samstag feiert Gwyneth Paltrow ihren 42.Geburtstag. Zusammen mit ihren Kindern Apple und Moses will sie im kleinen Familienkreis ihren Ehrentag begehen. Ihr Noch-Ehemann Chris Martin ist wahrscheinlich nicht dabei.

Der 37-jährige Frontmann der Popband "Coldplay" vergnügt sich seit einiger Zeit mit einer anderen Schauspielerin aus Hollywood. Jennifer Lawrence ist mit ihren 24 Lebensjahren nicht nur 18 Jahre jünger als "Gwynnie", auch scheint sie in kürzester Zeit das geschafft zu haben, was Paltrow in zehn relativ unspektakulären Ehejahren mit Martin nicht erreicht hat: Martin hat sich mit Haut und Haaren in die "Tribute von Panem"-Darstellerin verliebt!

Er fliegt mit "JLaw" mal eben nach Las Vegas, um dort nach einem Konzertauftritt eine wilde Liebesnacht zu erleben und die 24-jährige Oscar-Gewinnerin soll so schnell wie möglich mit dem "Coldplay"-Sänger zusammenziehen wollen.

Der Kinder-Kennenlern-Streit

Und Martin habe nach diversen Berichten aus dem Freundeskreis des Sängers auch keinerlei Probleme damit, Lawrence schon "sehr bald" seinen beiden Kindern vorzustellen. Die scheinen ohnehin große Fans von JLaw oder besser gesagt "Katniss" zu sein. Ein Freund von Martin meint, dass Moses und Apple nicht genug bekämen von der "Tribute von Panem"-Serie.

Nach anfänglicher Besonnenheit und liberaler Vernunft-Trennung ("Wir haben uns entbunden, bleiben aber weiterhin für immer vereint") scheint Gwyneth Paltrow dieses neue Beziehungs-Tempo ihres sonst eher zaghaften Noch-Ehemannes rein gar nicht zu gefallen.

Als der "Iron Man 3"-Star herausfand, dass Martin im Freundeskreis über ein mögliches Treffen von Lawrence mit seinen Kindern nachdenke, fuhr Paltrow angeblich die Krallen aus und habe den Vater ihrer Kinder schnellstens zur Rede gestellt.

Neue Liebe gleich schmutzige Scheidung?

Die Ruckzuck-Liebe zwischen Lawrence und Martin wurde anscheinend nicht nur von Paltrow, sondern auch von vielen Freunden des Paares arg unterschätzt. „Viele dachten nur, dass sich Chris jetzt nach dem Ende seiner Ehe die Hörner abstoßen wolle mit einem kleinen Flirt. Aber die Sache scheint doch ernster zu sein, als zunächst angenommen”, so ein Freund von Martin in Los Angeles.

Das kratzt offensichtlich am zweifelsohne großen Ego von Paltrow. Der Martin-Vertraute weiter: „Sie hätte nicht gedacht, dass eine andere Frau so schnell daherkommen und Chris um den Finger wickeln könne”.

Bleibt die Frage, ob es wegen der neuen Liebe jetzt zu einer weiteren schmutzigen Hollywood-Scheidung kommen könnte. Gwyneth Paltrow jedenfalls versteht offensichtlich keinerlei Spaß, wenn es darum geht, welche Frau Zeit mit ihren Kindern verbringt. Auch wenn es sich dabei um die derzeit angesagteste Schauspielerin überhaupt handelt – oder vielleicht gerade deshalb!