HOME

Herzogin Kate: Dieser Auftritt ist eine echte Überraschung

Zieht es Herzogin Kate zurück in die Öffentlichkeit? Trotz Mutterschaftsurlaub begleitete sie Prinz William zu einer Jubiläumsfeier.

Mit diesem Auftritt hat wohl niemand gerechnet. Eigentlich befindet sich Herzogin Kate (36) nach der Geburt ihres dritten Kindes, Prinz Louis, noch im Mutterschaftsurlaub. Öffentliche Auftritte beschränkt sie auf familiäre Festlichkeiten, wie Taufen, Geburtstage oder Hochzeiten. Doch für die Jubiläumsfeier der Royal Air Force in London machte die Dreifach-Mama am Dienstag eine Ausnahme. Gemeinsam mit Ehemann Prinz William (36) sowie dem Herzog und der Herzogin von Sussex, Prinz Harry (33) und seiner Meghan (36), besuchte sie den Gottesdienst in der Westminster Abbey.

Sie bleibt ihrem Stil treu

Nach ihrem cremefarbenen Kleid bei Prinz Louis' Taufe am Montag entschied sich die 36-Jährige auch dieses Mal für einen Entwurf von Alexander McQueen. Das hellblaue Mantelkleid ergänzte sie mit einer funkelnden Brosche sowie nudefarbenen Stiletto-Pumps und einem farblich abgestimmten Fascinator. Herzogin Meghan tat es ihr gleich. Sie wählte für die Zeremonie ein schlichtes, schwarzes Dress aus dem Modehaus Dior und kombinierte es mit einem schwarzen Fascinator von Stephen Jones (61). Festgehalten wurde der modische Auftritt der beiden Frauen auch auf dem offiziellen Twitter-Account des Kensington Palasts.

Meghan und Harry reisen nach Irland

Für Herzogin Meghan und Prinz Harry ist der Tag nach dem Gottesdienst und der anschließenden Flugshow über dem Buckingham Palast noch nicht vorbei. Die beiden werden ihre erste offizielle Auslandsreise als Ehepaar antreten. Ihr Ziel: Irland. Dort erwartet das royale Paar am Dienstag und Mittwoch ein abwechslungsreiches Programm aus Kultur, Sport und Bildung. Außerdem seien sie auf eine Gartenparty in der Residenz des britischen Botschafters eingeladen, heißt es in einer Mitteilung des Kensington Palasts.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(