HOME

Hochzeitsgerüchte: Prinz Harry will angeblich heiraten

Während Prinz William gerade mit seiner Freundin Schluss gemacht hat, ranken um seinen kleinen Bruder wilde Heiratsgerüchte: Angeblich will Prinz Harry seine 19-jährige Freundin ehelichen.

Prinz Harry (20) will seine Freundin Chelsy Davy (19) angeblich heiraten. Dabei kennen sich die beiden erst seit acht Monaten. Ihr Onkel Paul Davy wurde von der "Mail on Sunday" mit den Worten zitiert: "Ja, sie wollen heiraten." In Kürze werde sie den Prinzen ihren Eltern vorstellen: "Wahrscheinlich wird das Treffen ihrer Beziehung einen offizielleren Charakter geben und dem Prozess förderlich sein", erklärte der Onkel.

Seine Äußerungen dürften in der königlichen Familie eine gewisse Konsternation hervorrufen. Sprecher von Harrys Vater Prinz Charles (56) haben die Beziehung bisher noch nicht einmal bestätigt. Die Zeitung "News of the World" berichtete, der Onkel habe seine Äußerungen bereits zurückgezogen.

"Ich will wirklich unbedingt berühmt werden"

Die Familie Davy wäre gewiss nicht das, was sich die Royals unter idealen Schwiegereltern vorstellen: Chelsys Vater Charles hat in dem südafrikanischen Land Simbabwe ein Vermögen mit Jagd-Safaris angehäuft. Wohlhabende Amerikaner, Briten und Deutsche könnten bei ihm Löwen, Leoparden, Giraffen und sogar Elefanten schießen, berichtete die "Mail". Während Präsident Robert Mugabe Tausende von Landbesitzern britischen Ursprungs vertrieben habe, unterhalte Davy beste Verbindungen zu dem Regime: Einer von Mugabes Ministern, Webster Shamu, sei sogar sein Geschäftspartner.

Zurzeit verbringen Harry und seine Freundin einen gemeinsamen Urlaub auf einer Insel im Indischen Ozean. Die Zeitung "News of the World" berichtete am Sonntag, Chelsy strebe eine Modelkarriere an und habe im vergangenen Jahr zu einem Fotografen gesagt: "Ich will wirklich unbedingt berühmt werden." Diesem Ziel sei sie nun schon ein ganzes Stück näher gekommen.

Prinz William von Freundin getrennt

Harrys älterer Bruder Prinz William (22) hat sich nach Informationen der "Mail on Sunday" unterdessen von seiner Freundin Kate Middleton (21) getrennt. Er wolle sich ohne Ablenkungen auf sein Examen konzentrieren, hieß es. Das Verhältnis habe ihn "eingeengt". Ein "Freund" wurde mit den Worten zitiert: "Es war nicht leicht für Wills, mit Kate Schluss zu machen - da war wirklich Feingefühl gefragt, und Kate wollte einfach nicht wahrhaben, dass es aus war, aber sie musste sich damit abfinden, dass sie jetzt einfach nur noch gute Freunde sind."

Prinz Charles veröffentlichte am Wochenende seine alljährliche Weihnachtskarte, die ihn zusammen mit William und Harry zeigt. Auch seriöse Zeitungen wie der "Observer" bemühten Experten, um eine tiefenpsychologische Auslegung des Bildes liefern zu können. So sagte Prof. Ellis Cashmore, Charles' Körperhaltung mache seine um Abgrenzung bemühte Einstellung zur Außenwelt deutlich. Harry dagegen sei selbstsicher und signalisiere, dass er kein Problem damit habe, wenn sich die Royals wie Prominente aus dem Showgeschäft gebärdeten. William liege irgendwo dazwischen.