HOME

Howard Donald bei "Got to Dance": Take-That-Star als Tanzjuror im deutschen TV

RTL bekommt Konkurrenz: In der TV-Show "Got to Dance" werden ab Juni auch bei ProSieben Kandidaten um die Krone tanzen. Und Howard Donald wird ihr Können bewerten.

Sänger, DJ und bald auch Juror: Der "Take-That"-Star Howard Donald wird im deutschen Fernsehen als Jury-Mitglied in einer neuen Tanz-Show zu sehen sein. Mitte Juni wird das neue Format "Got to Dance" bei ProSieben auf Sendung gehen, für das sich der Privatsender laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung den 44-jährigen Promi geangelt hat.

Die Sendung, bei der einzelne Kandidaten und Tanz-Teams live gegeneinander antreten, kommt ursprünglich aus Howard Donalds Heimatland Großbritannien. Dort flimmert sie schon seit dreieinhalb Jahren erfolgreich über den Bildschirm. Bei der Show können die Kandidaten ein Preisgeld von 100.000 Euro gewinnen.

Kritik kommt auf Deutsch

In der Sendung wird der Brite Deutsch sprechen, denn er wohnte mehrere Jahre in Münster - der Liebe wegen. Seine damalige Freundin, die deutsche Studentin Marie-Christine, brachte 2005 die gemeinsame Tochter Lola zur Welt. Über seine Wahlheimat sagte er damals: "Ich kann mir vorstellen, hier alt zu werden."

Soweit sollte es allerdings nicht kommen: Das Paar trennte sich Ende 2009. Trotzdem soll Howard Donald ein toller Vater sein, der nach Konzerten oft lange Fahrten auf sich nimmt, um Zeit mit seiner inzwischen achtjährigen Tochter verbringen zu können. Der Star, der sich nach dem Aus von "Take That" als House-DJ etablierte, hat selbst tänzerisches Talent. Als Breakdancer nahm er in der 1980ern an internationalen Meisterschaften teil.

P.S.: Alle aktuellen Infos und Livekommentare zu Ihren Lieblingsserien und TV-Shows finden Sie ab jetzt bei "stern Sofa", unserem neuen Kanal auf Twitter.

nw/Bang
Themen in diesem Artikel