VG-Wort Pixel

Ein Baby für "Blümchen" Nur Stunden nach der Scheidung: Jasmin Wagner verkündet Schwangerschaft

Jasmin Wagner
Jasmin Wagner war in den 90ern als Popstar Blümchen erfolgreich
© Christian Charisius/ / Picture Alliance
Am Mittag machte Jasmin Wagner noch die Scheidung von ihrem Ex-Mann publik, abends folgte dann gleich die nächste große Nachricht: Die Sängerin ist schwanger. Der Papa ist aber nicht ihr Ex.

Es ist ein emotionaler Höhenflug für Sängerin Jasmin Wagner. Am Mittag des 13. Juli hatte sie gerade bekannt gegeben, dass die Scheidung von Ex-Mann Frank Sippel abgeschlossen ist. Am selben Abend hielt sie dann gleich die nächste Neuigkeit aus ihren Privatleben bereit: Die Sängerin erwartet Ende des Jahres ihr erstes Kind.

Das gab die unter dem Künstlernamen "Blümchen" bekannt gewordene 42-Jährige im Gespräch mit der "Bild" bekannt. "Ich fühle mich voller Energie. Das Baby kommt im Winter", gestand sie dort begeistert. "Ich bin gespannt, ob ich dann noch in meine Winterstiefel passe."

Jasmin Wagner: Der Ex ist nicht der Papa

Ihr nun Ex-Ehemann Frank Sippel ist allerdings nicht der Vater. Wagner und der 50-Jährige sind bereits seit dem Jahr 2020 getrennt. Seit knapp eineinhalb Jahren ist sie mit einem Modeunternehmer aus Dänemark zusammen – und hat sich mit diesem für Nachwuchs entschieden. "Ich kam von einer längeren Reise zurück. Wir haben uns zum ersten Mal so doll vermisst und wussten, dass wir bereit sind für den nächsten Schritt", berichtet sie der Zeitung. "Es hat dann überraschend schnell, gleich beim ersten Versuch, geklappt. Und wir sind mehr als glücklich darüber."

Für die beiden Eltern in spe ist es jeweils das erste Kind. "Diese tiefe Sehnsucht entstand bei mir erst jetzt", gesteht die 42-Jährige. "Er ist sehr liebevoll, wir machen diese Erfahrung beide zum ersten Mal. Das größte Abenteuer beginnt jetzt." Heiratspläne haben die beiden bisher - noch - nicht. An Wagner hängt es nicht: Er habe sie schlicht noch nicht gefragt, verriet sie. "Kann er aber gerne."

Im Interview erzählt Jasmin Wagner von ihrer Beziehung mit Lucas Cordalis

Zum Geschlecht ihres gemeinsamen Babys sagen die beiden noch nichts - weil sie sich auch selbst noch überraschen wollen, verriet die werdende Mama. "Das Geschlecht steht schon länger auf einem kleinen Zettel in meinem Portemonnaie. Noch haben wir ihn nicht geöffnet und warten auf den passenden Moment."

Quelle:Bild

mma

Mehr zum Thema



Newsticker