HOME

Komische Fan-Begegnung: Was passierte, als Jennifer Aniston auf eine betrunkene Zuschauerin traf

Während ihrer jahrelangen Karriere in Hollywood ist Jennifer Aniston vielen Fans begegnet. Eine Frau ist ihr allerdings besonders in Erinnerung geblieben.

Jennifer Aniston

Jennifer Aniston trifft vermutlich täglich auf Fans - meistens laufen die Begegnungen friedlich ab

Picture Alliance

Es vergeht vermutlich kein Tag im Leben von Jennifer Aniston, an dem die 50-Jährige nicht auf der Straße erkannt wird. Und während Fan-Begegnungen für sie Alltag sind, ist ihr eine vermeintliche Anhängerin auch heute noch in Erinnerung. 

Jennifer Aniston erinnert sich an eine komische Fan-Begegnung

"Ich war mal in einem mexikanischen Restaurant, zehn Jahre ist das jetzt her, und da kam eine wirklich sehr betrunkene Frau zu mir und sagte: 'Was ist an dir jetzt so besonders?'", erzählt die Schauspielerin dem stern in London, wo sie und Co-Star Reese Witherspoon ihre neue Apple+ Serie "The Morning Show" vorstellen.

Sichtlich belustigt erinnert sie sich: "Sie lallte total und guckte mich nur schief an. Und irgendwann ist mein Begleiter auf die Toilette gegangen und da meinte sie wohl, jetzt könne sie endlich mal was sagen. Und ich dachte mir nur, 'Ja, nicht viel! Ich bin nur ein ganz normales Mädchen, dass an Taco Tuesday in einem mexikanischen Restaurant sitzt.'"

"Wir sind in ihren Wohnzimmern"

Werden sie nicht gerade von der Seite angepflaumt, sind Fan-Treffen für Aniston und Witherspoon eigentlich schöne Erlebnisse, erzählen die beiden Superstars. "Es ist irgendwie süß. Weil wir sind in ihren Wohnzimmern. Andauernd. Deshalb sind wir den Zuschauern so vertraut", verrät Aniston über die mitunter merkwürdige Beziehung zwischen Schauspielern und ihren Fans. 

"Es ist ja immer nur Liebe", fügt Witherspoon hinzu. "Nur sehr selten kommt jemand zu mir und sagt, dass er mich hasst", verrät die Oscarpreisträgerin amüsiert. Schwieriger sei es allerdings zu Beginn ihrer Erfolgskarriere gewesen. "Meine Kinder waren sehr klein und da hatte ich oft Angst. Aber du musst den Kontakt zulassen", sagt sie. "Das Schlimmste, das passieren kann, ist, dass sie ein Bild von dir haben, auf dem du lachst."

Oder aber, dass ein betrunkener Fan in einem mexikanischen Restaurant anfängt, dich zu kritisieren - aber auch dieses Erlebnis nimmt Jennifer Aniston mit Humor.